Erste Rückrundenniederlage der 1.Herren

SD Croatia – Berolina Stralau 4 : 0 (3 : 0)

Verdiente Niederlage!

Im 6. Rückrundenspiel mussten wir unsere 1. Niederlage einstecken. Die Heimmannschaft machte es uns auf dem glatten Geläuf vor allem in der Anfangsphase vor, wie man mit diesen Bedingungen erfolgreich zu recht kommt. Ein ums andere Mal hatten wir in deren schnellen und variablen Kombinationsspiel das Nachsehen. Im Abwehrverhalten waren wir nicht eng genug am Mann, so dass beim 1:0 der gegnerische Stürmer sich nach der Ballannahme sogar noch drehen konnte und mit einem Flachschuss erfolgreich war. Weiterlesen

1.Herren besiegt die Spandauer Kickers

Berolina Stralau – Spandauer Kickers 5 : 1 (2 : 0)

Toller Erfolg und deutliche Revanche!

Die 1:2 Hinspielniederlage in der Nachspielzeit im vorletzten Punktspiel der 1. Halbserie wurmte unsere Mannschaft doch sehr. Vielleicht hatten wir deshalb eine so furiose Anfangsphase? Bereits nach 4 Min. brachte ein Kopfball von Friedrich nach guter Kombination über Heßler und Fischer die frühe Führung. Gleich danach traf der gleiche Spieler aus Nahdistanz leider den Ball nicht richtig und im Gegenzug konnte Torsteher Walter-Born einen Schuss noch zur Ecke ablenken. Weiterlesen

Aktionsmonats „Berliner Fußball gegen Homophobie und Trans*phobie“

Was für ein Spiel!

Anlässlich des Aktionsmonats „Berliner Fußball gegen Homophobie und Trans*phobie“ vom Berliner Fußball-Verband e. V. und Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg ( LSVD ) lief unser Team heute mit Regenbogen-Fahne und -Kapitänsbinde auf, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen.
Und offenbar hat dies unser Team beflügelt!

Mit 5:1 (2:0) gewann man gegen den FSV Spandauer Kickers 1975 e.V..
Heßler, Fischer, Beer und 2x Friedrich die Torschützen.

 

1.Herren in Charlottenburg

SC Charlottenburg – Berolina Stralau 0 : 0

Nullnummer schmeichelt dem Gastgeber!

Auch ohne den erkrankten Pötting (für ihn rückte Hermstein in die Startaufstellung) waren wir in der 1. Halbzeit trotzdem die klar tonangebende Mannschaft. Das drückte sich in einem Chancenverhältnis von 5:0 für uns aus. Leider schafften wir aus den vielen guten Möglichkeiten nichts Zählbares. Doch der Reihe nach: 1. Torchance Friedrich nach 6 Min. – aber sein Ball geht aus kurzer Distanz nur quer am Tor vorbei. Weiterlesen

1.Herren mit wichtigen Auswärtssieg

1.Herren siegt bei Türkiyemspor Berlin

Türkiyemspor Berlin 1987 e.V. vs. FSV Berolina Stralau 1901 e.V. 0:1 (0:0)

Den besseren Start erwischten hier auch die Gäste, die von Anfang an etwas mehr Druck hinter den Ball brachten. Dennoch blieben echte Chancen zumindest in der Anfangsphase in einem Spiel, in dem sich beide Teams gefühlt fast nur auf den Füßen standen,doch rar gesäte Mangelware. Dies sollte erst Enden als in der achten Minute ein Distanzschuss Bero´s nur knapp sein Ziel verfehlte und auch
drei Minuten später fehlte bei einem Freistoß halbmittig aus etwa 20 Metern nicht viel, um schon früh für ein erstes Ausrufezeichen zu sorgen. Weiterlesen

1.Herren erkämpft sich Punkt gegen den TSV Rudow

Berolina Stralau – TSV Rudow 1 : 1 (0 : 1)

Spannendes Spiel endet unter starkem Applaus remis!

Nach dem schönen Auftaktsieg konnte der Trainer trotz kleiner Blessuren einiger Spieler die gleiche Mannschaft wie am letzten Sonntag ins Rennen schicken. Uns gehörten auch gleich die ersten Minuten, doch 2x Heßler und ein Nachschussversuch von Busse waren nicht wirklich gefährlich. Das wurde es aber dann in unserer Hälfte. Nach einer schönen Kombination über unsere linke Abwehrseite konnten die Gäste die Führung erzielen. Weiterlesen

1.Herren startet mit Sieg in die Rückrunde

Gelungener Rückrunden-Auftakt!

Mit diesen 3 Punkten konnte man wirklich nicht unbedingt rechnen, denn unser Kader war sehr „übersichtlich“. Doch von Anfang an hatte man ein gutes Gefühl, da wir einfach und trotzdem torgefährlich spielten und in der Abwehr kaum Mühe hatten. Bereits nach 4 Min. setzte sich Friedrich im Strafraum energisch durch, aber sein Tor-schuss aus kurzer Entfernung konnte abgewehrt werden. Weiterlesen

1.Herren in Neuruppin

Trainingslager der 1. Herren in Neuruppin

Die 1. Herren fuhren wieder ins Trainingslager in das Sportcenter Neuruppin. Bei besten Bedingungen wurde hart für die Rückrunde gearbeitet. Es nahmen 18 Spieler der 1.Herren teil, das Trainerteam (Schneider / Wille), sowie Physio Rene Wetzel und Torwarttrainer Ronny Rossa. Der 1.+2. Vorsitzende plus Kassenwart waren auch mit von der Partie. Weiterlesen

1.Herren verlieren deutlich gegen Viktoria 89

Berolina Stralau – FC Viktoria 89 0 : 13 (0 : 7)

Blamable Niederlage!

Solch einen Ausgang dieses Spieles gegen den Regionalvertreter hätten sicherlich auch die Pessimisten auf unserer Seite nicht erwartet. Doch hier war an diesem Tag mehr als ein 2-Klassenunterschied zu sehen. Auf Grund der Wichtigkeit des nächsten Spieles (Abstiegsduell gegen den SC Charlottenburg) wurde der eine oder andere Spieler noch geschont, aber das war schon heftig, was wir an diesem Tag einstecken mussten. Die eigentlich etwas defensivere Grundhaltung war in keiner Phase zu spüren. Es gelang uns überhaupt nicht, die Räume zu verengen, um dem Gegner das Angreifen zu erschweren. Weiterlesen

1.Herren unterliegen Tasmania

SV Tasmania – Berolina Stralau 4 : 2 (3 : 1)

Niederlage in Grenzen gehalten!

In Vorbereitung auf dieses Spiel erreichten den Trainer ständig Hiobsbotschaften. Beide Innenverteidiger (Koch, Orbay), Friedrich, Schauer und Walter-Born erkrankt, dazu fehlten Junker und Turtschan (Urlaub), Pötting und Wedemeyer (verletzt). So mussten die angeschlagenen Kleßny und Liebich von Beginn an ran.
Unser Konzept, erst einmal hinten gut zu stehen, war bereits nach 5 Min. Makulatur. Beim Versuch der Kopfballabwehr spielte Jackowski den Ball in die Mitte und der gegnerische Stürmer sagte „danke“. Weiterlesen

1.Herren feiert Heimsieg

Berolina Stralau – SD Croatia 5 : 1 (3 : 0)

Mit deutlichem Erfolg auch Torflaute beendet!?

Der späte Ausgleichstreffer am letzten Sonntag ließ offensichtlich unser Team wieder mit mehr Selbstvertrauen in diese Partie gehen. Mit 2 Umstellungen (für den verletzten Wedemeyer rückte Beer auf die 8er Position, Liebich ersetzte mit viel Freiraum spielend Hermstein auf dem Flügel) war man endlich auch mal im Toreschießen erfolgreich. In den ersten 20 Min. gab es aber erst nur Ansätze im Torabschluss. Doch dann versuchte sich Liebich mit einem Torschuss und den geblockten Ball konnte Kleßny volley versenken Weiterlesen