Sportanlagen bis 19.04.2020 geschlossen

Hervorgehoben

Liebe Stralauer*innen!

Der Senat von Berlin hat angeordnet, dass alle Sportanlagen bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen bleiben. Damit ruht selbstverständlich auch der Trainingsbetrieb bei uns im Verein bis zum Ende der Osterferien.

Was dies für unsere Feriencamps bedeutet, werden wir den Teilnehmer*innen separat mitteilen.

Wir danken für Euer Verständnis und hoffen, dass diese für uns alle ungewöhnlichen Maßnahmen dazu beitragen, dass sich die Verbreitung des Coronavirus verlangsamt und wir unseren Beitrag dazu leisten können, besonders gefährdete Personengruppen mit zu schützen.

In diesem Sinne: Seid achtsam für besonders hilfsbedürftige Menschen in Eurem Umfeld und vor allem bleibt gesund.

Wochenspiele

Hervorgehoben

Hier werden in Zukunft Heimspiele (Punkt,Pokal)  die in der Woche ausgetragen werden veröffentlicht,durch  die sich gegebenenfalls Änderungen im Trainingsbetrieb einstellen können.

 

Mitgliederversammlung wird verschoben

Liebe Vereinsmitglieder,

nach Beurteilung der aktuellen Situation, Empfehlungen von Experten, Rücksprache mit BFV und BZA sowie intensivem Austausch einiger Vorstandsmitglieder bzgl. der Corona Thematik, haben wir uns dazu entschlossen Pro Gesundheit zu handeln und uns der Verantwortung stellen, die heutige Mitgliederversammlung zu verschieben.

Über einen neuen Termin informieren wir.

Der Vorstand des FSV Berolina Stralau

Mit sportlichen Grüßen
Robert Zoch
1. Vorsitzender
FSV Berolina Stralau 1901 e.V.

1.Herren patzt beim Schlusslicht

Charlottenburg/Wilmersdorf – Berolina Stralau 1:1 / 1:0

Schwache Leistung gegen den Tabellenletzten

Nach einer sehr schwachen Leistung gegen die Sportfreunde können sich unsere Jungs glücklich schätzen mit einem Punkt die Heimreise anzutreten. Im Nachholspiel gegen die Wilmersdorfer gelang und keine gute Partie.

Weiterlesen

1.Herren mit Punkteteilung

Berolina Stralau – SF Johannisthal 1:1/0:0

Unentschieden gegen Johannisthal
Vor einer Woche hatten wir die Sportfreunde aus Johannisthal auf dem Lasker Sportplatz zu Gast. Unsere Jungs hatten sich nach der deutlichen 4 zu 0 Kolatsche aus dem Hinspiel einiges vorgenommen.
Stralau startete sehr engagiert in die Partie und lief sehr hoch an. Dadurch wurden die langen Bälle auf Anton bereits auf Höhe der Mittellinie abgefangen und Johannisthal kam selten zu einer spielerischen Lösung. Weiterlesen

1.Herren siegt bei TEBE

Tennis Borussia II – Berolina Stralau 1:3 / 1:0

Verdienter Sieg gegen die Oberligareserve

Im zweiten Spiel der Rückrunde stand unsere erste Mannschaft vor einer sehr großen Herausforderung. Mit der zweiten Vertretung von Tennis Borussia wartete eines der großen Fragezeichen der Liga. Trainer weg, einige Spieler gegangen. Auch von uns aus dem Trainerteam konnten deshalb nur wenige Informationen an die Jungs weitergegeben werden. Weiterlesen

Neuer Jugendleiter

Unser bisheriger Jugendleiter Jens Bernhardt kann aus beruflichen Gründen diese Tätigkeit nicht mehr ausführen.

Vielen Dank Jens für Deine geleistete ehrenamtliche Arbeit und alles Gute im neuen Job.

Nach intensiver Suche und interessanten Gesprächen, konnten wir mit Atilla Sönmez einen neuen Jugendleiter gewinnen. Atilla Sönmez war vorher schon in anderen Vereinen erfolgreich als sportlicher Leiter und Jugendleiter aktiv.

Wir wünschen Atilla eine offene und gute Zusammenarbeit im Nachwuchs und im Gesamtverein.

„Wir sind Stralau“

Niederlage im Spitzenspiel

SF Johannisthal – FSV Berolina Stralau 4:0 /2:0

Doppelrot im Spitzenspiel

Nach einer beachtlichen Serie kommen unsere Jungs mit leeren Händen vom Auswärtsspiel in Johannisthal wieder.
Die Sportfreunde fanden sich auf dem heimischen Platz besser zurecht und starteten mit viel Zug in die Partie. Bero brauchte etwas, um sich an den kleinen Kunstrasen zu gewöhnen. So gehörten die ersten 10 Minuten klar den Gastgebern. Doch Ostrop, der den erkrankten Potthoff vertrat, konnte 2 Mal stark parieren. Weiterlesen

Heimsieg

FSV Berolina Stralau – Charlottenburg/Wilmersdorf   4:2 / 2:0

Fast zu früh gefreut

Zum ersten Mal in dieser Saison auch am heimischen Lasker auf dem Kunstrasen benötigt Berolina etwa 10 Minuten, um sich auf den neuen Untergrund einzustellen. Dann folgten gleich mehrere gute Vorstöße über die Außenbahn.

In der 9. Minute wird Stier im Sechzehner freigespielt, schließt ab, und Mlynikowski kann den parierten Schuss zum 1:0 einschieben. Danach weiter Bero am Drücker. Bis zum nächsten Tor von Mlynikowski kamen die Hausherren aber trotz starker Überlegenheit zu keinen nennenswerten Gelegenheiten mehr. Oft wurde der letzte Ball etwas zu scharf gespielt oder zu früh die Spitze bedient. In der 33. Minute spielt See einen starken Ball in die Schnittstelle auf Baltruschat, der dreht auf, steckt auf Mlynikowski durch und der bleibt cool. Kurz vor der Pause hätte Mlynikowski auf 3:0 erhöhen müssen, nachdem abermals Stier seinen Gegenspieler im Strafraum in die Wüste schickt und gekonnt zurücklegt, doch sein Schuss wird per Kopf auf der Linie geklärt. Weiterlesen