4.Herren siegt in Pankow

FSV Fortuna Pankow

Stralau erkämpft sich 3 Punkte bei Pankow

Am Sonntag ging es für unsere Vierte in den hohen Berliner Norden nach Pankow, gegen die sich die Berolina letztendlich mit 0:2 durchsetzen konnte. Obwohl unsere Jungs im ersten Durchgang mehr als genug Chancen hatten, ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte kam Pankow sehr viel besser ins Spiel, biss sich aber bis zuletzt die Zähne am Stralauer Abwehrriegel aus. Zwei Stochertore und eine disziplinierte Hintermannschaft brachten am Ende den Arbeitssieg und unsere Boys dürfen sich über 3 wichtige Punkte im Rennen um die Auf-stiegsplätze freuen. Weiterlesen

4.Herren schlägt Meteor 06

Die Vierte von Berolina Stralau konnte sich am Sonntag mit einem 6:2 gegen den Vorletzten der Kreisklasse B BFC Meteor 06 durchsetzen. Nach einem ungefährdeten, aber glanzlosen 3:0 für Stralau zur Halbzeit kam Meteor im zweiten Durchgang besser ins Spiel. Die Berolina profitierte letztendlich von der Größe des Rasens und den begrenzten Wechselmöglichkeiten des Gegners, sodass zum Schluss 3 mehr oder weniger verdiente Punkte zu Buche standen. Weiterlesen

4.Herren siegt im Spitzenspiel

TSV Mariendorf

Stralau belohnt sich im Spitzenspiel

Am Sonntag hatte Stralau IV den zweiten der Kreisklasse B TSV Mariendorf zu Gast. In einem spannenden Spiel konnte sich die Berolina letztendlich knapp mit 2:1 durchsetzen. Nach einer souveränen ersten Halbzeit und einer 2:0 Führung im Rücken konnte Stralau im zweiten Durchgang befreit aufspielen, nutzte aber vorne seine Chancen nicht und ließ das Spiel nach hinten raus unnötig lange offen. Der Anschlusstreffer im letzten Schlussdrittel ließ Trainerbank und Anhänger noch einmal zittern, aber Mentalität und ein eisenharter Hintermann bescherten zum Schluss einen knappen, aber verdienten Sieg. Weiterlesen

4.Herren feiert Heimerfolg

Mit vielen Neuzugängen und einer hohen Erwartung ging die Mannschaft von Stralau IV in die neue Saison. Doch nach dem spektakulären 5:3 Sieg am ersten Spieltag, ließ die Mannschaft von Nico Wohlfahrt gerade in der Offensive einiges zu wünschen übrig und stand nach drei Spielen, mit einer geradezu ausgeglichenen Statistik und vier Punkten, im Mittelfeld der Kreisklasse B Staffel 2 da. Weiterlesen

4.Herren trennt sich Unentschieden von Sparta Lichtenberg

Knipser gesucht: Nur Remis bei Stralau gegen Sparta Lichtenberg

In einem spannenden und durchaus unterhaltsamen Sonntagskick bei Berolina konnten sich die Stralauer Profiathleten nicht endgültig durchsetzen und behielten letztendlich nur einen Punkt zuhause. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gab es zu Beginn der zweiten Halbzeit die traditionelle „Stralauer Eisdusche“, doch nur kurz darauf kämpfte sich die Berolina zurück und kam durch einen Elfmeter zum Ausgleich. Die letzten 20 Minuten waren ein ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für die Berolina, die diese aber nicht zu nutzen wussten. Weiterlesen

4. Herren unterliegt im Derby

2 verschossene Elfer: Umkämpftes Friedrichshain-Derby bei Berolina-Stralau

Am Dienstagabend verlor die 4. Herrenmannschaft der Berolina knapp mit 0:1 auf heimischem Rasen gegen den Auftstiegsaspiranten SFC Friedrichshain III. Nach dem gelungenen Saisonstart gegen Eintracht Südring wollte man an die gute Leistung anknüpfen und sich im oberen Tabellendrittel etablieren. Doch während die Berolina gerade im ersten Durchgang einen engagierten Auftritt darbot, ließ sie vor allem nach dem Pausentee die Durchschlagskraft vermissen.
Weiterlesen

Epilog

Wir, die Vierte haben ein ereignisreiches Jahr fast hinter uns. Im Sommer der Aufstieg in die höchste Spielklasse der Unteren. Anschließend eine lehrreiche und kräftezehrende Hinrunde in Selbiger. An dieser Stelle möchten wir all jenen Trainern, Gastspielern, Unterstützern, Zuschauern und Mitfiebernden unseren Dank aussprechen. Ohne euren Einsatz wäre die einstellige Tabellenplatzierung zur Winterpause kaum zu erreichen gewesen. Wir verneigen uns…

Allen Vereinsmitgliedern und euren Familien wünschen wir schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Wechsel ins Jahr 2016.

4.Herren mit Auswärtsniederlage

Vierte unterliegt in Kladow

Das Gastspiel beim Tabellenzweiten SF Kladow III ging am Sonntag mit 5:2 verloren.

Stralau spielte mit: Böhm – Burmeister, S. Bjeske, Schacht – Bornemann, Böttcher, Harazim, Lau, El –Hammoud – Lingott, Josten
Tore: 1:0 (17.), 2:0 (22.), 3:0 (45.), 3:1 Lingott (52.), Josten (53.), 4:2 (73.), 5:2 (90. +3)
Stralauer des Spiels: Burmeister

Weiterlesen

4.Herren im Aufwind

Vierte holt neun Punkte in drei Wochen

Das 3:2 am letzten Sonntag gegen die Mannschaft vom BFC Preussen III war der dritte Erfolg in Serie. Damit gelingt der Sprung weg von den Abstiegsplätzen.

Stralau spielte mit: Böhm – Schukat, S. Bjeske, Hildebrandt – Bornemann, Arndt (78. Josten), Böttcher (55. Schulz), Harazim (62. Lau), Jacobsohn, Lingott – Labanauskas Weiterlesen

Pokalerfolg der 4.Herren

Vierte erreicht dritte Pokalrunde

Ein 1:0 Heimsieg gegen den Berliner SC III befördert die Vierte in die nächste Runde im Pokalwettbewerb der Unteren.

Stralau spielte mit: Köppe – Hildebrandt (46. Schukat), B. Bjeske (77. Hildebrandt), Burmeister – Lau (31. Harazim), Fredrich, Böttcher, Bornemann (70. Smolinski), Jacobsohn (60. Mink) – Labanauskas, Lingott

Tore: 1:0 Labanauskas (86.)

Stralauer des Spiels: Köppe

Berolina begann forsch, ging sofort auf die Gegenspieler und provozierte so Ballverluste. Einzig ein Treffer wollte nicht gelingen. Nach einer viertel Stunde konnten sich die Gäste mehr und mehr befreien und die Partie ausgeglichener gestalten. Mehr als einmal musste Keeper Köppe eingreifen um einen Rückstand zu verhindern. Er leitete auch den späten Siegtreffer mit einem Abschlag ein. Lingott verlängerte, Labanauskas schob flach aus vierzehn Metern ein.

Vierte kommt einfach nicht in die Gänge

Auch das dritte Heimspiel im Ligabetrieb ging verloren, mit 1:2 gegen den BSC Rehberge III.

Stralau spielte mit: Böhm – Schulz, B. Bjeske (72. S. Bjeske), Schmieglitz – Heinze, Böttcher (76. Lau), Lehmann (46. Jacobsohn), El – Hammoud (58. Hildebrandt), Lingott – Labanauskas, Machleidt (46. Mink)

Weiterlesen