1.Herren erkämpft Auswärtspunkt

Türkspor FK – Berolina Stralau 3 : 3 (1 :1)

Große Moral bewiesen!

Das Auswärtsspiel gegen einen der diesjährigen Staffelfavoriten (Türkspor kaufte 10 Neue teilweise mit Oberligaerfahrung) konnten nach großer kämpferischer Leistung und zwischenzeitlichem 2-Tore-Rückstand in den Schlussminuten noch zum Remis gestaltet werden. Doch der Reihe nach – für Heidrich und Urlauber Weber rückten Beer und Liebich ins Startaufgebot. Von Anfang an sahen die Zuschauer ein rassiges Landesligaspitzenspiel. Türkspor baute seine Angriffe bedächtig auf und setzte dann mit langen Pässen vor allem ihren kreuzgefährlichen Stürmer Salantur in Szene. Da hatten unsere Abwehrspieler sowohl Jonach als auch Jackowski einige Probleme. Doch das 0:1 machten wir, als im Konter Fischer den Ball nach innen zog und Liebich noch einen Gegner aussteigen ließ, um dann mit einem trockenen Schuss ins lange Eck erfolgreich zu sein. Doch der Ausgleich fiel wenig später. Erst konnten wir eine gefährliche Freistoßsituation noch überstehen, dann war unsere Abwehr stellungsmäßig nicht im Bilde und Salantur erzielte den Ausgleich.
Die 2. Halbzeit begann auch gleich wieder mit Torchancen auf beiden Seiten. Türkspor traf die Latte – Jonach mit Kopfball ebenfalls. Ein unberechtigt gegebener Eckball führte zum 2:1, als Wenzel umgestoßen wurde und der Gegner zum Kopfball kam. Nun drückten wir wieder auf den Ausgleich, doch als bei einer Freistoßmöglichkeit für uns alle kopfballgefährlichen Spieler aufgerückt waren, führte ein Konter zum 3:1. Der Trainer brachte mit Friedrich einen weiteren großen Stürmer im Zentrum. Fast wäre dem der Ausgleich in der 75. Min. gelungen, doch der Torwart hielt den Kopfball. Nach Eingabe Fischer kam Kleßny zum Kopfball – aber nicht zum Erfolg. Doch dann wurde ein Zuspiel von Kleßny auf Friedrich mit dem Arm aufgehalten und den fälligen Strafstoß versenkte Pütz zum 2:3. Nach Freistoß von Liebich kam Beer noch zum Kopfball, aber er konnte den Ball nicht mehr drücken. Doch dann kam Fischer noch zu einer Eingabe und Kleßny erzielte direkt das 3:3! Anschließend versagte uns der Schieri einen weiteren Handelfmeter, aber zum Glück versemmelte Türkspor noch ihre letzte 100-prozentige Torchance. So blieb es beim alles in allem gerechten Remis!

Aufstellung:
Poßnien; Jonach, Jackowski, Pütz, Turtschan (67. Friedrich); Wenzel, Beer; Liebich, Pötting, Fischer; Kleßny

Tore:
1:0 Liebich (27.), 1:1 (36.), 2:1 (57.), 3:1 (65.), 3:2 Pütz 11m (80.), 3:3 Kleßny (90.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.