1.Herren setzt Serie fort

Berolina Stralau – Concordia Britz 4 : 0 (1 : 0)

Trotz Sieges – Spiel der vergebenen Großchancen!

Der Abstiegskandidat hatte in den bisherigen Rückrundenspielen vor allem in der Abwehr geglänzt. So hatte man bis dato nur 14 Gegentore in 12 Spielen bekommen. Doch diesmal waren sie gegen unsere Mannschaft chancenlos: selber nicht eine Torchance, aber ca. 10 Hochkaräter zugelassen! Britz kann sich insbesondere bei unseren Stürmern bedanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig wurde.

Allerdings begannen wir sehr gut. Ein schöner Pass in die Tiefe und eine genaue Eingabe von Jonach brachten frühzeitig das 1:0. Selbstvertrauen vor dem Tor dadurch – denkste! Reihenweise ließen wir die besten Möglichkeiten aus, um endlich das vielleicht vorentscheidende 2:0 erzielen zu können. Insbesondere Kleßny, aber auch Jonach und Pötting sündigten im Strafraum.
So dauerte es lange, bis endlich das 2:0 fiel. Ein schönes Zuspiel von Kleßny, der sich aus der Mittelstürmerposition immer wieder schön anbot, nutzte Pötting mit einem trockenen Schuss ins lange Eck. Kurz danach rutschte Jackowski frei vor dem Tor stehend der Ball über den Schlappen. Dann machte es der frisch eingewechselte Mlynikowski aber besser. Nach Vorarbeit von Jonach umkurvte er noch Verteidiger und Torsteher und schob zum 3:0 ein. Doch nur wenig später vergab der gleiche Spieler beim Versuch der Direktabnahme wiederum einen 100-prozentigen. Kleßny war dann doch noch erfolgreich, als er nach einem Zuspiel von Pötting zwar erst am Torsteher scheiterte, aber den Nachschuss dann versenken konnte.
Leider endete das Spiel mit einem Misston für uns – wegen Stoßens mit den Händen erhielt Mlynikowski in der Schlussminute die rote Karte – die erste in dieser Saison für die wiederum fairste Mannschaft der Liga – und fehlt damit natürlich auch noch im letzten Spiel!
Aufstellung: Poßnien; Jackowsky, Heidrich, Pütz, Schmidt; Junker (62. Mlynikowski), Niemann; Jonach, Pötting, Wohlfahrt (76. Kimpinsky); Kleßny
Tore: 1:0 Pötting (2.), 2:0 Pötting (59.). 3:0 Mlynikowski (64.), 4:0 Kleßny (83.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.