2.Herren siegt gegen Fortuna Pankow

FSV Berolina Stralau II – FSV Fortuna Pankow II 3 : 2 (1 : 1)

Nach dem guten Start in die 2.Halbserie wollten wir an die positiven Ergebnisse
der letzten Spiele anknüpfen . Gegen den Tabellenelften eigentlich eine gute Möglichkeit,dachten einige, aber weit gefehlt. Die Elf des Gegners machte uns das Siegen schwer .

Gut stehend in der Abwehr , nur auf Konterspiel ausgerich-tet und dazu ihre harte Gangart passten überhaupt nicht in unsere Rolle ,die wir uns vor dem Spiel ausgedacht haben. Obwohl , Torchancen kreirten wir von Anfang an , zählbares kam vorerst nicht dabei raus. Im Gegenteil , da über die rechte Seite der Gegner des öfteren durch Fehler in Ballbesitz kam und wir uns durch eigene Abspielfehler selbst in Bedrängnis brachten , bauten wir Pankow auf .

Da half es nicht , dass wir zu Anfang die bessere Mannschaft waren und
dem gegnerischen Torwart zu Glanzleistungen forderten , so schon ein 22m-schuss von Liebich (8. min ) und eine Staffette von Torschüssen im Strafraum von Liebich , Tanriver und Belitz . Ausgangspunkt zum überaschenden 0 : 1 war ein Fehlabspiel von Sven Lehmann und die dann folgenden Aktionen , die nicht energisch genug unterbunden wurden (27. min) . Wir waren düpiert , aber nicht geschockt und stressten den Gegner mit gut vorgetragenen Aktionen .Dieser
Druck führte nur 6 min. später zum Ausgleich durch Belitz , der von Caner Tanriver bedient wurde. Nun hatte die Fortuna nicht mehr so oft Zeit zum Kontern und kam nur schwer aus der eigenen Hälfte zu kontern . Unser Spiel wurde besser und wir konnten den Druck erhöhen ,doch der Torwart des Gegners war bis zur Halbzeit nicht mehr zu überwinden .
Nach der Halbzeit wollten wir den Druck noch erhöhen und verstärkten das Mittelfeld mit Wenzel Veltmann auf Kosten eines Sechsers vor der Abwehr.
Die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten . Eine Eingabe von Tanriver konnte Belitz zum Torschuss nutzen , scheiterte aber am Torwart und den Nachschuss
netzte dann Veltmann zum 2 : 1 ein (48. min ) Nun hatten wir einen Lauf und spielten uns mehrere Möglichkeiten heraus . Liebich auf Elezi – Torwart hält (50.min ) , Veen spielt Tanriver frei – Torwart hält (55. min ) , 60. min Liebich mit 20m-Schuss , leider vorbei . Erst der eingewechselte Tung Chu konnte sich
mit einem abprallenden Ball in die Torschützenliste eintragen und das beruhigende 3 : 1 (80. min) erzielen . Das 2. Tor des Gegners in der 88. min
lies uns noch einmal bangen , war aber nur noch ein Schönheitsfehler .

Fazit : Jeden Gegner müssen wir ernst nehmen und nicht nach der Tabellen-situation einordnen . Gegen den Tabellenführer werden immer ungeahnte Kräfte
freigesetzt , auf die man reagieren muss.
Aufstellung : Reck ; Gamalski (41. Krause) , Veen ( 85. Barahona,A. D. ) Lehmann , Kimpinski ; Rini (70. Arndt) , Arndt ( 46. Veltmann ) ; Elezi , Liebich , Tanriver ; Belitz (75. Tung Chu )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.