1.Herren mit Kantersieg

 

Berolina Stralau – BAK II  6 :0 (3 : 0)

Youngster „weggeknallt“ !

Der Trainer hatte noch gewarnt, denn die U 21 des Regionalligisten hatte am letzten Punktspieltag nach einem 1:3 Rückstand SV Sparta Lichtenberg noch mit 4:3 geschlagen. Doch an diesem Tag ließ unsere Mannschaft nichts anbrennen und landete einen klaren Sieg, der leicht noch höher hätte ausfallen können. Erstmals mit Kirkitadze (Spitzname Giga) in der Anfangsaufstellung waren insbesondere unsere 3 Stürmer nicht zu halten. Bereits in der 8. Min. hatte Wenzel nach Eckball von Giga die erste Kopfballchance. Gute 10 Min. später köpfte der gleiche Spieler einen weiten Einwurf von Friedrich aufs Tor und M. Weber staubte ab. Nach herrlichem Pass von Jonach in die Tiefe erhöhte Friedrich auf 2:0. Nachdem Wenzel einen Sturmlauf im Strafraum noch verstolperte, bediente Niemann mit schöner Flanke Friedrich und der köpfte zum 3:0 ein. Danach hatten Wenzel und Pütz noch 2 Riesen, aber jedes Mal ging die Abseitsfahne hoch?!
Auch in der 2. Halbzeit machte unsere Mannschaft munter weiter. Wohlfahrt verpasste (schön freigespielt) einen „Todsicheren“, Wenzel köpft freistehend am Tor vorbei, Giga scheitert im Nachschuss und auch Friedrich (herrlich in Szene gesetzt von Wenzel) war im Abschluss zu ungenau. Nach einem weiteren Pfostenschuss von Friedrich konnte Wohlfahrt dann endlich zum 4:0 einnetzen. Passgeber nach schönem Flankenlauf war wieder Wenzel. Nur 1 Min. späterspielte Jonach nach einem Durchbruch über rechts einen Pass in die Mitte, Stöcking legt auf Giga ab und der vollendete aus Nahdistanz. Danach hätte Wohlfahrt noch etwas für sein Torkonto tun können, aber der Pfosten war im Wege. Doch auch Wenzel belohnte sich noch mit einem Tor, indem erFriedrichs Eingabe zum 6:0 einköpfen konnte. Auch danach traf Friedrich noch einmal die Latte, so dass das Ergebnis ob der vielen guten Torchancen auch zweistellig hätte werden können.
Fazit:
Sicher in der Abwehr stehend spielte sich unsere Mannschaft diesmal in einen kleinen Rausch! Es gab keinen Schwachpunkt und trotzdem ragten Friedrich, Jonach , Wenzel und Pütz noch etwas heraus!
Aufstellung: Poßnien; Jonach, C. Weber,Pütz, Turtschan (65. Stöcking);Niemann, M. Weber;Wenzel,Kirkitadze (75. Schmidt),Wohlfahrt; Friedrich (88. Rini)
Tore: 1:0M. Weber(6.), 2:0Friedrich(23.), 3:0 Friedrich (35.), 4:0 Wohlfahrt (73.), 5:0 Kirkitadze (74.), 6:0 Wenzel (85.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.