1.Herren startet mit Auswärtssieg in die neue Saison

FC Spandau 06 – FSV Berolina Stralau 1:3/0:1

Perfekter Saisonstart gegen Titelfavoriten

Gegen den selbsternannten Titelfavoriten aus Spandau mussten unsere Jungs den ersten Spieltag in der neuen Landesliga bestreiten. Spandau, bestückt mit viel Erfahrung aus höheren Spielklassen, gilt in den Expertenrunden als einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft.
Zu sehen war davon im ersten Saisonspiel aber relativ wenig. Stralau begann gut organisiert und mit einem klaren Plan gegen den Ball. Bei guter Atmosphäre am Ziegelweg benötigten beide Teams etwa 10 Minuten für die ersten Offensivaktionen. Spandau kam nach guter Einzelleistung zu einem ersten Abschluss aus spitzem Winkel (15’).
Immer wieder wanderte der Ball zwischen den Innenverteidigern der Spandauer hin und her. Kein Tempo und keine zwingenden Aktionen konnte man sich erspielen. Die Stralauer Defensive stand sicher.
Nach einem Ballgewinn verlagerte Meyer die Seite und schickte Heßler auf der linken Seite steil. Die flache Eingabe klärte der Spandauer Verteidiger gerade rechtzeitig vor Baltruschat. Die Klärungsaktion in Richtung des eigenen Tores überraschte Petzsche im Tor. Er konnte den Ball nur nach vorn klären und Baltruschat ist im zweiten Anlauf zur Stelle und schiebt zur Führung ein (23’).
Danach spielte Stralau weiter diszipliniert und ließ nichts anbrennen. Hoheisel und Pütz verteidigten die physisch starke Doppelspitze hervorragend.
Bis zur Pause bekam Stralau immer mehr Oberwasser und weitere schnelle Angriffe hätten den Weg in das Tor der Spandauer finden können. Leider fiel das Zweite vor dem Wechsel nicht mehr und unsere Jungs gingen mit einer 0:1 Führung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Spandau, mittlerweile von 4-4-2 auf 3-5-2 umgestellt, spielte umständlich und ideenlos. Kapitän Preuß brachte zwar neuen Schwung für die Außenbahn, konnte aber bei seiner gefährlichsten Aktion im Sechzehner geklärt werden, als Turtschan mit einem Sahnetackling im letzten Moment den Ball weg grätschte (46’).
Stralau fuhr weiterhin starke Angriffe, angetrieben von Hermstein, Beer und Meyer, die immer wieder schnell die Außenbahnen bedienten. In der 56. Minute bekam Hampel die Kugel auf der rechten Seite, spielte über das Zentrum einen Doppelpass mit Meyer und schickte Heßler in die nicht besetzte Spandauer Außenbahn. Heßler bleibt ruhig und schiebt locker zum 2 zu 0 ein. Spandau reagierte wütend und die Körperlichkeit nahm weiter zu. Im Gegenangriff setzte sich Salantur das erste Mal durch und konnte vollenden zum Anschlusstreffer. Wer nun dachte, Stralau ließ sich aus der Ruhe bringen, lag falsch. Unsere Jungs blieben cool, ließen sich von der Hektik nicht anstecken und blieben ihrer Linie treu. In der 74. Minute erläuft Meyer einen Ball und legt in den Strafraum zu Baltruschat, der wieder einschiebt.
Danach folgten noch weitere starke Konter unserer Bero-Jungs, aber keiner fand den Weg in das Spandau-Tor.

Eine tolle Leistung unserer Mannschaft und ein “Paukenschlag” zum Start der Landesliga.

Sein Debüt feierte Arian Saiti, der im letzten Jahr mit den Jungs aus der A-Jugend den Aufstieg perfekt machte – Glückwunsch Ari!