Vierte feiert Schützenfest in Spandau

Mit einem derben 1:18 unterlag der Spandauer SV III  am Askaniering Berolina´s Vierten.

Stralau spielte mit: Köppe – Beeskow, B. Bjeske, S. Bjeske – Schmidtsdorff, Schulz, S. Jacobsohn, Plew, Mink – Dienelt, Herrich (63. M. Jacobsohn)

Tore: 0:1 Herrich (2.), 0:2 Mink (13.), 0:3 Schulz (17.), 0:4 und 0:5 Dienelt (24. und 31.), 0:6 Schulz (37.), 0:7 Herrich (42.), 0:8 Schulz (48.), 0:9 und 0:10 Mink (55. und 61.), 0:11 und 0:12 Dienelt (66. und 70.), 0:13 Mink (74.) 0:14 M.Jacobsohn (76.) 0:15 Plew (77.) 0:16, 0:17 und 0:18 alle Dienelt (80. , 83. und 87.), 1:18 (89.)

Stralauer des Spiels: Dienelt

Die Spandauer wehrten sich tapfer mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und ertrugen ihr Schicksal bis zum bitterern Ende. Hut ab, manch andere Mannschaft hätte wahrscheinlich schon zur Pause aufgegeben. Die Stralauer die sich den Frust, der bisher allensfalls durchwachsenen Saison von der Seele schossen, traffen noch drei mal Aluminium.

Schreibe einen Kommentar