Vierte – BSC Marzahn 2:0

Am vergangenen Freitag konnte man mit einem verdienten 2:0 Erfolg über den BSC Marzahn III den zweiten Rückrundensieg verbuchen.

Stralau spielte mit: Köppe – Fredrich (12. Lau, 46. Schmidtsdorff), B. Bjeske, S. Bjeske – Machleidt (53. Herrich), Dienelt, Beeskow, Böttcher, Jacobsohn – Mink, Schulz

Tore: 1:0 Böttcher (34.), 2:0 ET (77.)

Stralauer des Spiels: S. Bjeske

In Halbzeit eins bekamen die Zuschauer einen Schlagabtausch im Mittelfeld zu sehen. Die Abwehrreihen standen gut, nur wenige Torchanchen waren das Resultat. Das Führungstor vom Rechtsaussen Böttcher löste diese Pattsituation. Nach dem Pausentee drückten erst die Stralauer auf´s Tempo, vermochten aber trotz hochkarätiger Gelegenheiten nicht auf 2:0 zu erhöhen. Mitte der zweiten Hälfte hatten die Gäste ihre beste Phase und ihre einzigen beiden nennenswerten Szenen. Ein Distanzschuss aus 25 Metern touchierte den Querbalken und ein Kopfball aus kurzer Entfernung ging knapp drüber. Die Vorentscheidung dann unter freundlicher Mithilfe des Marzahner Schlussmannes. Einen Schuss von Schulz, den er eigentlich schon in den Armen hat, legt er sich selbst ins Netz. Bitter für Berolina – mit Fredrich, Lau und Machleidt scheiden gleich drei Spieler verletzt aus.

 

 

Schreibe einen Kommentar