1.Herren unterliegt Al-Dersimspor

Berolina Stralau – BSV Al-Dersimspor 0 : 1 (0 : 0)

Schwung vom Sonntagsieg nicht mitgenommen!

Über diese Begegnung sollte man schnell den Mantel des Schweigens bereiten. Es gelang uns überhaupt nicht, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Dabei waren die kadermäßigen Voraussetzungen eigentlich sehr gut. Man konnte erstmals die gleiche (erfolgreiche) Mannschaft ins Feld schicken und hatte außerdem noch 5 Joker auf der Bank, so dass sogar Torjäger Brand (mit Trainingsrückstand) in der 2. Mannschaft spielte. Trotz schlechten Spiels gab es dennoch die ersten Möglichkeiten für uns, aber die Eingaben von Jonach und Kleßny fanden in der Mitte keine Abnehmer. Dann wurden (vor allem durch unsere Fehler) die Gäste gefährlich, aber bei einer Ecke war Poßnien zur Stelle und als unser Torwart beim Herauslaufen umkurvt wurde, konnte Koch den Ball noch von der Linie holen. Unsere beste Torchance hatten dann nach guter Vorarbeit von Hermstein Kleßny und Friedrich, doch beide brachten den Ball nicht über die Linie.
In der 55. Min. schien sich dann doch noch die Waage zu unseren Gunsten zu neigen. Friedrich wurde im Strafraum gelegt, aber der gegnerische Keeper hielt den Strafstoß von Koch mit guter Parade. Nun passierte nicht mehr all zu viel. Wir wollten zwar den Sieg, aber spielten weiterhin viel zu planlos und hatten ständig Ballverluste. Kombinationen über mehrere Stationen gab es nur selten, Torschüsse gar nicht. Plötzlich tauchten die bestimmt auch nicht überragend spielenden Gäste nach einem Konter, verbunden mit einem Stellungsfehler unserer Abwehr vor unserem Tor auf und erzielten das 0:1!
Kleßny hatte in der 90. Min. noch die Chance zum Ausgleich, doch sein Kopfball nach Freistoß von Pötting war zu unplatziert. So blieb es beim sehr enttäuschenden 0:1, bei dem sich wieder bewahrheitete – in dieser Klasse kann jeder jeden schlagen und es gibt keine leichten Gegner!

Aufstellung:Poßnien; Jonach, Orbay (59. Pötting), Koch, Jackowski; Weber (59. Junker), Beer; Hermstein, Kleßny, Fischer (65. Mlynikowski); Friedrich

Tore: 0:1 (79.)