1.Herren mit Auswärtssieg beim BFC

BFC Dynamo II – Berolina Stralau 1 : 5 (0 : 3)

Psychologisch wichtiger Sieg!

Nach dem noch umstrittenen Punktverlust am grünen Tisch am letzten Sonntag bewies unsere Mannschaft eindrucksvoll, dass sie sich dadurch nicht beeinflusst fühlte und landete einen klaren Auswärtssieg. Mit Beginn der Partie musste sich aber 2x Torsteher Dwars bewähren und er konnte bei 2 Torschüssen gut parieren. Danach waren wir nach weiten Einwürfen von Friedrich und Kopfballverlängerung leider nicht zur Stelle, um daraus Kapital zu schlagen. Doch dann setzte Niemann mit einem überragenden Pass Kleßny ein und der traf mit Direktabnahme. Kurz danach hatte Mlynikowski eine Riesenchance, aber er traf nach glänzender Vorarbeit von Brand aus kürzester Entfernung nur das Außennetz. Doch 2 Min. später machte er es besser und vollendete aus der Drehung nach Webers Zuspiel zum 0:2. Weber hatte dann noch eine Möglichkeit, bevor Friedrich nach Vorarbeit von Kleßny den 0:3 Halbzeitstand herstellte.
Eine gute Kombination der Gastgeber, bei der unsere Abwehr nicht konsequent im Zweikampf war, führte zum frühzeitigen Anschlusstreffer. Doch auch hier bewiesen wir Nervenstärke: Brand setzt im Strafraum Friedrich ein und der traf nur wenig später zum 1:4. Nach einem weiteren Torschuss von Mlynikowski musste dann Dwars noch einmal auf der Hut sein, als er den Kombinationsabschluss der Dynamos entschärfen konnte. Nachdem dann Brand „nur“ den Pfosten getroffen hatte, eroberte sich Kleßny den Ball, setzte sich mit einem tollen Sololauf gegen alle Abwehrspieler durch und schob zum 1:5 ein. Der eingewechselte Hermstein hätte fast noch das 1:6 erzielen können, aber er verpasste Friedrichs Eingabe knapp.

Fazit: Vor dem Spitzenspiel gegen Hilalspor haben wir überzeugend bewiesen, dass wir zu Recht da vorn stehen!

Aufstellung:
Dwars; Jonach, Beer, Pütz (74. Schauer), Wenzel; Weber (88. Nikolajewski), Niemann; Brand, Kleßny, Mlynikowski (80. Hermstein); Friedrich

Tore:
0:1 Kleßny(20.), 0:2 Mlynikowski (27.), 0:3 Friedrich (38.), 1:3 (51.), 1:4 Friedrich (53.), 1:5 Kleßny (73.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.