1.D-Junioren unterliegt TEBE

1.D spielt einen guten Ball gegen TeBe

Am Ende steht man gefühlt mit leeren Händen da, wenn man 2:10 gegen den Tabellenführer Tennis Borussia verliert. Dennoch kann die Mannschaft auf eine sehr gute erste Halbzeit zurückblicken, in der man die Favoriten an den Rand der Verzweiflung getrieben hat. Mit einem sehr guten und disziplinierten Defizitverhalten sorgte man dafür, dass die Lila-Weißen kaum zu ertragreichen Abschlüssen in unserer Hälfte kamen. Im Gegenzug sorgte man durch präzise Pässe auf die Flügel und in die Spitze für schnelle Vorstöße auf das gegnerische Tor, die letztendlich nur an der „Krake“ im TeBe-Tor scheiterten. Dass man in dieser schnellen Partie dennoch vorzeitig in Rückstand geriet, lag leider an eigenen Fehlern, in den man den Gegner nicht gezielt am Abschluss hinderte. Dennoch ließ Stralau nicht nach und motivierte sich weiter, das eigene Spiel fortzuführen. Und man belohnte sich dann auch in der Schlußphase der ersten Halbzeit. Mit zwei guten und klugen Zuspielen überspielte man die hoch stehende Abwehr und konnte mit Tempo den gegnerischen Torwart zur Reaktion zwingen, die jeweils mit einem ruhigen Abschluss zum Torerfolg und zum verdienten 2:2-Halbzeitstand führten.

Leider konnten wir im zweiten Durchgang nicht mehr dieses Niveau halten. Und nach dem 2:4 fielen die Tore für Borussia zu schnell. Da fehlte am Ende durch die krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle die Substanz, um sich über die Sturm-und-Drang-Phase von TeBe zu retten. Und dass es am Ende sogar zweistellig wurde, entsprach leider nicht der Qualität unseres Auftritts, gibt uns aber gute Hinweise, woran wir für die Rückrunde arbeiten müssen.

Den ganzen Spielbericht unter >> Spielbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.