1.Herren mit weiterem Auswärtserfolg

Stern 1900 II – Berolina Stralau 2 : 4 (2 : 1)
Doppelschlag nach der Halbzeit bringt Sieg!
Dieses Spiel begann mit keinen günstigen Voraussetzungen für unser Team. Außer den langzeitverletzten Friedrich und Beer fielen nun auch noch Stöcking (krank), Schmidt (rotgesperrt), Doppeltorschütze Brand (Urlaub), Junker (verletzt) und der im Autobahnstau stehende M. Weber für die Anfangsformation aus! So gab u.a. Liebich sein Einstandsdebüt von Beginn an. Und auch Wenzel, Wohlfahrt und Kimpinsky rückten wieder einmal in die Startelf. In der 1. Halbzeit kamen wir mit den langen Bällen auf den gegnerischen Mittelstürmer noch nicht so zurecht. Folglich lagen wir schon nach kurzer Zeit mit 0:1 zurück. Doch dann spielte Pütz ebenfalls einen schönen langen Pass auf den in den freien Raum startenden Wenzel: Superballannahme und Heber über den Torsteher brachten den Ausgleich! Wohlfahrt hätte in der 28. Min. nach schönem Pass von Giga die Führung erzielen können, doch er schob am Tor vorbei. Beim Eckstoß der Platzherren störten wir nicht energisch genug und kassierten durch Kopfball des gegnerischen Torjägers das 2:1.
Doch dann kam unser Doppelschlag nach dem Pausentee: erst nutzte Liebich nach einem Einwurf durch geschickte Körperdrehung seine Chance zum Zuspiel auf den reinlaufenden Schauer und der vollendete aus Nahdistanz. Nur kurze Zeit danach erkämpfte sich wiederum Liebich den Ball und bediente Wohlfahrt, der das Leder unbedrängt ebenfalls aus nächster Nähe in die Maschen hämmerte. Vom Gegner war zu diesem Zeitpunkt schon fast nichts mehr zu sehen. Als Wohlfahrt dann im Strafraum gefoult wurde, versenkte Pütz den fälligen Strafstoß zum 2:4. Fast wäre dem eingewechselten Tanriver noch das 2:5 geglückt, aber diesmal hielt der Torsteher seinen Schlenzer ins obere Eck in großer Manier.
Fazit:
Wieder ist es uns einmal gelungen, einen Rückstand noch in einen Sieg zu verwandeln! Und unser breiter Kader macht es z.Zt. möglich, auch mehrere Ausfälle kompensieren zu können. Ein Sonderlob geht diesmal an Liebich und Wenzel!
Aufstellung: Walter-Born; Jonach, C. Weber, Pütz, Kimpinsky; Kirkitadze (62. M. Weber), Niemann; Wenzel (72. Tanriver), Liebich (82. Turtschan), Wohlfahrt; Schauer
Tore: 1:0 (4.), 1:1 Wenzel (15.), 2:1 (33.), 2:2 Schauer (47.), 2:3 Wohlfahrt (48.), 2:4 Pütz 11m (65.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.