1.Herren auch Johannisthal erfolgreich

SF Johannisthal – Berolina Stralau 0 : 1 (0 : 0)

Jokertor bringt Auswärtssieg!

Rückrundentabellenerster (Johannisthal 4 Spiele- 4 Siege) gegen Rückrundentabellendritter (3 Siege und ein Remis) – das versprach eine spannende Begegnung. Und die wurde es auch! Allerdings fanden die meisten Aktionen im Mittelfeld statt. Zwingende Torabschlüsse gab es kaum zu bestaunen. Dafür wurde die Begegnung von Anfang an durch starkes Zweikampfverhalten beider Mannschaften geprägt.

Wahrscheinlich durch die Hinspielniederlage etwas gewarnt, überließ der Gastgeber uns in der Anfangsphase die Initiative. Bereits in der 2. und 3. Minute kam Jonach zum Abschluss (einmal nach Einwurf Friedrich und dann mit einem Schuss aus der Drehung). Die nächste Situation, die etwas Torgefahr brachte, war in der 35. Min.! ein Freistoß von Giga auf Pütz, doch dessen Kopfball fand keinen Abnehmer im Strafraum. Die Angriffe der Hausherren wurden meist eine sichere Beute unserer Abwehr bzw. des aufmerksam mitspielenden Walter-Born.
In der 58. Minute brachte der Trainer dann den durch gute Leistungen im Training und in den Spielen der 2. Mannschaft aufgefallenen Brand für den diesmal glücklosen Kirkitadze und stellte wieder auf unser normales System mit 3 Stürmern um. Durch den Mangel an Stürmern (Wenzel krank, Schauer verletzt, Wohlfahrt Trainingsrückstand) hatten wir anfangs mit Systemumstellung gespielt. Und der Joker war es dann auch, der ein schönes Durchspiel von Schmidt aufnahm und trocken aus halbrechter Position ins kurze Eck verwandelte. Nun drückte Johannisthal noch einmal auf den Ausgleich, doch unsere vielbeinige Abwehr war auch zur Stelle, als Torsteher Walter-Born mit seinem einzigen Fehler (er wollte den Ball im Getümmel fangen anstatt zu fausten) den Ball dem Gegner vor die Füße fielen ließ. So kam es, wie die Trainer im freundschaftlichen Halbzeitgespräch schon vermuteten – wer das 1. Tor schießt, gewinnt das Spiel!
Aufstellung: Walter-Born; Beer (77. Wohlfahrt), C. Weber, Pütz, Schmidt; M. Weber (89. Kimpinsky), Junker, Niemann; Kirkitadze (58. Brand); Jonach, Friedrich
Tore: 0:1 Brand(73.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.