1.Herren siegt beim BSC Rehberge

BSC Rehberge – Berolina Stralau 0 : 2 (0 : 1)

Auftaktaufgabe zur Rückrunde gut gemeistert!

Nach den guten Testspielergebnissen stellte sich die Frage: kann unsere Mannschaft diese Leistungen auch im 1. Rückrundenspiel bestätigen?
Sie konnte!! Auf schwierigem Geläuf (schlechter holpriger Rasenplatz) gab es nur eine Mannschaft, die das Spiel dominierte – und das waren wir. Schauer hätte schon in den ersten 2 Minuten den Führungstreffer erzielen können – einmal verpasste er eine Eingabe knapp und dann spitzelte er den Ball aus Nahdistanz am Torwart aber auch am langen Pfosten vorbei.

Nach Eckball von Giga in der 10. Min. kam der gleiche Spieler wieder ungehindert zum Kopfball, doch der ging am Tor vorbei. Mit dem Kopf war er dann aber in der 28. Min. erfolgreich – nach abgefälschtem Pass von Wohlfahrt! Zwei weitere „Riesen“ wurden danach noch von Schauer(wurde im Abschluss noch gestört) und Friedrich (hätte aus Nahdistanz den Ball direkt nehmen müssen) vor der Halbzeit noch vergeben. Rehberge hatte in der gesamten 1. Halbzeit nur eine halbe Torchance (nach Freistoß)!
Wohlfahrt bot sich in der 2. Halbzeit die erste Möglichkeit, als er im Nachsetzen erst am Torwart und dann mit dem Kopf an der Latte scheiterte. Auch Schauer ließ eine weitere Chance ungenutzt. Dann gab es kurz nacheinander 2 Freistöße für uns. Den ersten jagte Stöcking noch am Tor vorbei, doch beim zweiten traf er Neuzugang Junker (spielte für den gelb-rot gesperrten M. Weber im Mittelfeld) und der köpfte zum 0:2 ein. Der eingewechselte Gislason hätte die Führung noch ausbauen können – aber freistehend vor dem Torwart gelang ihm der Heber nicht. Gefahr für unser Tor brachte nur noch ein einziger Konter beim Stand von 0:2, aber Pütz konnte noch klären.
Fazit:
Wir haben das wichtige Auftaktspiel relativ problemlos gemeistert. In der Abwehr standen wir sehr gut, im Aufbauspiel allerdings gab es trotz der vorgegebenen Marschroute des Trainers , bei diesen Bodenverhältnissen auch öfter „einfach“ zu spielen, zu viele Fehlpässe und damit zu schnelle Ballverluste!
Aufstellung: Poßnien; Jonach, C. Weber, Pütz, Stöcking (78. Schmidt); Junker, Niemann; Schauer, Kirkitadze (70. Beer), Wohlfahrt (75.Gislason); Friedrich
Tore: 0:1 Schauer(28.), 0:2 Junker(73.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.