4.Herren mit Auswärtsniederlage

Vierte unterliegt in Kladow

Das Gastspiel beim Tabellenzweiten SF Kladow III ging am Sonntag mit 5:2 verloren.

Stralau spielte mit: Böhm – Burmeister, S. Bjeske, Schacht – Bornemann, Böttcher, Harazim, Lau, El –Hammoud – Lingott, Josten
Tore: 1:0 (17.), 2:0 (22.), 3:0 (45.), 3:1 Lingott (52.), Josten (53.), 4:2 (73.), 5:2 (90. +3)
Stralauer des Spiels: Burmeister

Coach Beeskow konnte nur zehn einsatzfähige Spieler aufbieten. Diese wurden durch El- Hammoud
aus der Reserve verstärkt. Kladow zeigte warum sie zu Recht in der Spitzengruppe der Liga
anzutreffen sind. Sie boten ein gefälliges Kombinationsspiel an und nutzten ihre Torchancen im Stile
einer Spitzenmannschaft eiskalt aus. Gleich ihr erster Schuss überwand Keeper Böhm, welcher zu den
Besten seiner Truppe an diesem Tag zählte. Dem 2:0 ging ein Ballverlust Berolinas im zentralen
Mittelfeld voraus. Ein Doppelpass riss die Deckung auseinander, der Rest war eine scharfe, flache
Hereingabe und ein Fuß zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Vielleicht fühlten sich die Platzherren zu
sicher, auf jeden Fall erwischten die Stralauer sie nach dem Wechsel auf dem falschen Fuß. Erst
verlängerte Josten einen langen Ball zu Lingott, welcher mit Tempo zum Tor zog und einschob. Dann
bediente Lingott mit einem Eckstoß Josten, der sein erstes Saisontor erzielte. In der Folge wirkte
Kladow verunsichert und versuchte zunächst das Spiel wieder unter Kontrolle zu bringen. Den
Ausschlag gaben die nachlassenden Kräfte auf Seiten Berolinas. Ohne Wechselmöglichkeiten
schwanden die Reserven dahin und man hatte einfach nicht mehr genug Dampf um angemessen
dagegen zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.