2.Herren gegen Spandau

FSV Berolina Stralau II – FC Spandau II 6:1 (2:1)

Die Gäste aus Spandau sollten sich an diesem Sonntag als unangenehmer Gegner erweisen. Mit einer sehr harten Gangart gingen sie in das Spiel und mussten am Ende dafür Tribut zollen. Gleich fünf Spieler der Gäste mussten Verletzungsbedingt ausgewechselt werden, aber auch die Reserve hatte Leid zu beklagen. Torwart Reck musste vom Feld nachdem ihm ein gesicherter Ball aus der Hand getreten wurde.

Resultat war der 0:1 Gegentreffer und ein ausgekugelter Finger.Nachdem er in der 35. Minute das zweite Mal umgesenst wurde, war das Spiel für Ihn beendet. Er wird für mindestens vier Wochen ausfallen, gute Besserung. Aber Fußball wurde auch gespielt, zumindest von seitens der Stralauer, und so konnte bis zur Auswechslung Reck´s das Spiel bereits gedreht werden. Erst war es Tanriver, der den Gästetorwart aus Nahdistanz bezwang und dann Leskien, der mit einem sehenswertem Linksschuss die Halbzeitführung erzielte.
Im zweiten Durchgang stand zu Beginn der Schiedsrichter wieder im Mittelpunkt. Nach einem Eckball der Gäste sah er ein Foulspiel im Strafraum der Stralauer und hatte damit eine Exklusivmeinung denn auch die Spandauer schienen Überrascht. Den fälligen Strafstoß konnte aber der eingewechselte Walter-Born parieren, er blieb lange auf der Linie stehen und konnte mit einem Reflex den Ball abwehren, der Nachschuss ging übers Tor. Danach schien die Moral der Gäste gebrochen und Tanrivererzielte mit dem 3:1 die Vorentscheidung. Nun konnten die Stralauer befreit aufspielen und belohnten sich mit in den letzten sieben Minuten mit drei weiteren Toren. Erst war es P. Lüsch der einen Flugkopfball im Netz versenkte, eher sich Tanriver mit den Saisontoren 13 und 14 an die Spitze der Torschützenliste der Kreisliga B setzte.

Aufstellung:
Reck (Krause 35´ Walter-Born 45´) – Witte (Gamalski 82´), Beer, Buchberger, Turtschan – P. Lüsch, Tung Chu (Barahona-Anton 72´) – Veltmann (Wohlfahrt 58´),H. Lüsch, Leskien – Tanriver

Tore:
0:1(4.) Wonsik, 1:1 (23.)Tanriver, 2:1 (30.) Leskien, 3:1(62.) Tanriver, 4:1 (83.) P. Lüsch, 5:1 (85.) Tanriver, 6:1 (89.) Tanriver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.