1.Herren mit Heimspielniederlage

Berolina Stralau – SV Sparta Lichtenberg 0 : 2 (0 : 0)

Heimnimbus eingebüßt !

Es wurde nichts mit dem dritten Heimsieg in Folge – im Gegenteil: gegen den derzeitigen Tabellenletzten mussten die Stralauer eine 0:2 Niederlage hinnehmen. Ohne die Urlauber Poßnien, Niemann, Turtschan und den trainingsrückständigen Wohlfahrt in der Anfangsaufstellung kam unser Spiel von Anfang an nicht ins Rollen. Sparta dominierte mit seinen hochkarätigen Zugängen das Spielgeschehen, allerdings waren auch sie mit ihrem Latein spätestens am Strafraum zu Ende. Erst in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit passierte etwas. Spartas Angreifer Sejdic (bester Mann auf dem Platz) kam von halbrechts frei zum Torschuss, verzog aber knapp am langen Pfosten vorbei. In der Schlussminute krachte ein super getretener Freistoß des gleichen Spielers ans Lattenkreuz und wieder ins Feld zurück. Für unsere Mannschaft gab es in der 1. Halbzeit nicht eine nennenswerte Aktion zu notieren. Nach Balleroberung folgten viel zu schnell wieder Ballverluste!
Kurz nach dem Wechsel brachte der Trainer dann Niemann und Wohlfahrt und unser Spiel wurde merklich druckvoller. Inzwischen hatte Wenzel schon einmal den Pfosten getroffen, allerdings reagierte er mit dem Schuss zu spät. Mitten in diese gute Phase mussten wir dann aber das 0:1 hinnehmen. Die Spartaner nutzten ihre Konterchance, der gegnerische Stürmer konnte im Abschluss nicht geblockt werden und Torsteher Walter-Born wurde auf dem falschen Fuß erwischt. Unsere größte Torchance hatte dann Niemann, aber trotz zweimaligen Nachstocherns brachte er den Ball aus kurzer Distanz nicht am Torsteher vorbei. Kurz vor Schluss mussten wir dann nach einem weiteren Konter noch das 0:2 hinnehmen.
Eine bittere Niederlage – aber die Spartaner zeigten mit ihrer Leistung, dass sie zu Unrecht am Tabellenende standen und fußballerisch weitaus mehr können!
Aufstellung: Walter-Born; Jonach, C. Weber, Pütz, Stöcking; M. Weber, Rini (73. Schauer); Schmidt (58. Wohlfahrt), Kirkitadze (58. Niemann), Wenzel; Friedrich
Tore: 0:1 (65.), 0:2 (88.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.