1.Herren feiert Auswärtssieg

Berliner SC II – Berolina Stralau 0 : 3 (0 : 1)

1. Auswärtssieg!

Mit leicht veränderter taktischer Aufstellung bestritt man das Auswärtsspiel bei der Reserve des Berlin-Ligisten. Um die vermutlich nicht so sichere Innenverteidigung des Gegners unter Druck zu setzen, ließ der Trainer mit 2 Spitzen (Friedrich und Wenzel) spielen. Diese Taktik war schon in der 10. Minute von Erfolg gekrönt. Friedrich bediente zentral Wenzel und der hob über den herausstürzenden Torsteher den Ball ins Netz. Trotz leichter Feldvorteile für die Stralauer blieben aber in der 1. Halbzeit weitere gute Torchancen Mangelware.
Dafür passierte dann aber in der 2. Halbzeit umso mehr. Erst waren wir wieder am Drücker. Ein Konter über Wenzel endete mit einem Torschuss von Friedrich, nach einer Ecke von Giga kam Stöcking zum Kopfball – aber der Torwart reagierte gut. Plötzlich ließen wir aber den Gegner ins Spiel kommen und der Ball war zusehends öfter in unserer Spielhälfte. Aber die Strafraumaktionen waren zum Glück nicht erfolgreich. Doch auch wir kamen wieder zu Möglichkeiten. Wenzel hätte mit 2 Kopfbällen, die aber über den Kasten gingen, schon alles klar machen können. Und auch Giga vergab allein vor dem Torwart – er schob am Torsteher aber auch am Tor vorbei. So blieb es dem eingewechselten Schmidt vorbehalten, mit seinem 1. Ballkontakt nach guter Vorarbeit von Niemann das 2:0 zu machen. Nach weiteren Torchancen von Friedrich und M. Weber, die aber nicht genutzt werden konnten, setzte Wenzel als Abstauber mit dem 3. Treffer den Deckel drauf. Vorab waren Friedrich und Jonach mit Lattenkopfball beteiligt. Insgesamt war es trotz 4-facher Verstärkung aus dem Kader der 1. Mannschaft des BSC ein verdienter Erfolg der Stralauer, da die Heimmannschaft zu wenig Torgefahr aus dem Spiel heraus ausstrahlte und hinten einige Fehler produzierte.
Aufstellung: Walter-Born; Jonach, C. Weber, Pütz, Stöcking(71. Schauer); M. Weber, Veen (86. Rini), Niemann ; Kirkitadze (76. Schmidt); Wenzel, Friedrich
Tore: 0:1 Wenzel (10.), 0:2 Schmidt(78.), 0:3 Wenzel (88.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.