Durchwachsener Start der DRITTEN

Im ersten Spiel der neuen Saison siegten wir nach anfänglichen individuellen Fehlern noch völlig verdient mit 7:3 gegen Stern Marienfelde.Einen ausführlichen Spielbericht wurde schon von Basti auf Facebook veröffentlich,der auch voll meine Einschätzung trifft.Im zweiten Spiel beim BFC Dynamo verloren wir gegen eine starke und gut eingestellte Truppe des BFC mit 5:2.Dabei fanden wir in der ersten Halbzeit überhaupt keine Einstellung zum flüssigen und schnellem Paßspiel des BFC,und durch seine Spielbeobachtung beim ersten Spiel hat der BFC Coach unsere noch nicht richtig abgestimmte Abwehr und Ihre Schwachstellen erkannt und danach seine Angriffe aufgebaut(?).Immer wieder wurden die Angriffe durch die Mitte oder mit langen Diagonalbällen die auch ankamen über unsere Viererkette gespielt und waren oft gefährlich.Durch nicht vorhandenen Körpereinsatz kamen wir oft zu spät und nur unserem Keeper ist es zu verdanken das es zur Pause nur 3:0 für den BFC stand.In der Pause waren sich dann aber alle schnell einig,das es soweiter nicht gehen kann und schworen sich (leider zu spät)jetzt richtig anzuziehen.Und die Mannschaft war nicht mehr wiederzuerkennen,wir boten dem Gegner jetzt ebenbürtig Paroli und kamen bis zu 70min auf 3:2 heran,durch Tore von Kluge (49min) und Hansel (70min).auch danach hatten wir noch viele sehr gute Chancen die wir teils kläglich vergaben.Bei einem harmlosen Angriff des BFC wurde ein Schuß leider von uns ins eigene Tor abgefälscht und führte in der76min zum 4:2.Mit noch mehr Einsatz versuchten wir noch das Ergebnis zu verbessern,doch in der Nachspielzeit traf der BFC mit einem Sonntagsschuß unter die Latte zum Endstand von 5:2.Beste Spieler über das gesamte Spiel waren der unermüdliche und sagenhafte Kilometer abspulende Gerome Görs,der aufopferungsvoll kämpfende Philip Vöstel und der reaktionsstarke Ramon Schmeckel im Tor.

Fazit:Wir müssen jedes Spiel von Anfang an mit voller Konzentration und Engagement  angehen.

Erfreulich ist diese Saison der große Kader von aktiven 25 Spielern und eine hohe Trainingsbeteiligung (nie unter 18 Mann),Trotzdem war unsere Saison Vorbereitung sehr durchwachsen,was nützt fleißiges Trainieren aber zu den Spielen kriegt man kaum eine Mannschaft zusammen.Durch Zurückziehungen einiger Mannschaften haben wir nach dem Pokalspiel am Sonntag  leider 2 Mal Spielfrei washoffentlich nicht zu große Lücken in unserem Teambuilding hinterläßt.

R.L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.