Versöhnlicher Abschluss!

Mit einem alles in allem gerechten Unentschieden beendete unsere Mannschaft ihre erste Landesligasaison. Da Beer (erkrankt-aber auf der Bank), P. Lüsch und Ott (krank) ausfielen, mussten Schindler und Wohlfahrt (Samstag erst aus dem Urlaub zurück) von Beginn an auflaufen. Beide machten ihre Sache recht ordentlich. Die bessere Mannschaft in der 1. Hälfte aber waren die spielstarken Gäste. Die erste Großchance hatten dennoch wir in der 19. Minute, als Pütz von Niemann großartig angespielt aus kurzer Distanz am Torwart scheiterte. In der 30. Minute hatte der Gegner seine Möglichkeit, als nach guter Kombination ein Kopfball nur knapp unser Tor verfehlte. Doch kurze Zeit später machten es die Gäste besser, als nach einem Ballverlust von H. Lüsch der anschließende Konter das 0:1 brachte. M. Weber hatte dann noch eine Möglichkeit, doch sein Schuss aus der Drehung war zu unplatziert.

Obwohl schon in der 1. Halbzeit recht gefällig spielend steigerten sich die Stralauer nach dem Wechsel noch einmal. Nun boten wir das druckvollere Spiel und kreuzten des Öfteren gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Als Friedrich mit einem unwiderstehlichen Solo in den Strafraum drang, wurde er vom Torsteher regelwidrig von den Beinen geholt. Es gab zwar keine Karte aber Elfmeter für uns, den Pütz gewohnt sicher verwandelte.

Weiter Möglichkeiten durch Wohlfahrt (Eckball an den langen Pfosten) und Friedrich (Abschluss knapp drüber gesetzt) blieben leider ungenutzt. Ein Dribbling von Wohlfahrt im gegnerischen Strafraum mit Foulspiel (wiederum des Torstehers!) wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet. Der 2. fällige Elfmeter wurde uns leider versagt.

Die Gäste wurden im Konter noch einmal gefährlich, aber Poßnien reagierte 2 Mal gedankenschnell. Zwar zeigten sich auf unserer Seite Friedrich, Wenzel und M. Weber noch einmal torgefährlich, doch letztendlich blieb es beim leistungsgerechten 1:1.

Fazit: Mit unserer zweitbesten Rückrundenleistung war dieser Punkt mehr als verdient. Aus einer homogenen Mannschaft ragten der unermüdliche Niemann sowie Pütz und Poßnien noch etwas heraus.

Berolina Stralau – Viktoria 89 II 1 : 1 (0 : 1)

Aufstellung: Poßnien; Wenzel, C. Weber, Pütz, Kimpinsky; M. Weber, Schindler (78. Walter-Born); H. Lüsch (73. Beer), Niemann, Wohlfahrt (73. Leskien); Friedrich

Tore: 0:1 (33.), 1:1 Pütz (Strafstoß, 56.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.