Nachtrag Ostkreuz Kitacup

Von der Kita am Rudi wurde uns ein Erlebnisbericht übermittelt den wir Euch auf keinen Fall vorenthalten möchten.

Unser Frühsommermärchen 2015 beim Berolina Kitacup.

….ooohhh Mann, watt‘ n Tag . Vor etwa 6 Wochen haben wir mit unserem Fußballtraining bei Berolina angefangen.
Die kleinen Steine aus dem Kunstrasen puhlen und auf der Linie laufen waren für viele die Hauptattraktion beim Training.
Dann waren wir mutig, haben uns festgelegt und für den Cup angemeldet. Mit Nico und Siegfried an unserer Seite nahm das Ganze etwas Form an. Wir haben Einwurf gelernt, erkennen ein Aus, sind ein Team geworden und haben Ballgefühl entwickelt. Sogar Simone hat es geschafft, ihr erstes Tor zu schießen …ein Wunder. Dann wurde es immer spannender um uns und wir fingen an, es richtig ernst zu nehmen. Jeder Einzelne hat gemerkt, was er gut kann und für sich festgestellt, woran er noch etwas arbeiten könnte. Ganz still und heimlich, von innen heraus. (das zu beobachten war unbeschreiblich-unvergesslich)
Gestern Morgen war Schweigen angesagt….alle standen Mega unter Strom und waren vor Aufregung ganz still geworden. Auf dem Platz angekommen, fühlten wir uns wohl- da sind wir inzwischen schon ein Stück „zu Hause“. Als der Cup mit 7 weiteren Mannschaften begann, hatten wir ordentlich Muffensausen. Unsere grandiose Fankurve hat uns lautstark unterstützt und die anfängliche Angst genommen. Wir haben, bis auf ein Spiel, nämlich gegen ziemlich geübte Erstklässler gespielt, die uns mit Toren ohne Ende gegenüberstanden. Außerdem war es warm und die Süßigkeiten vom Powerfrühstück waren einfach auf unserem Teller gelandet und haben die gesunden Sachen irgendwie weggeschubst…kleiner Fehler, aber irgendwie menschlich zwischen 5-6 Jahren, oder?
Egal, wir haben Mut gefasst, uns auf unsere Stärken besonnen und gekämpft wie die Löwen. Dabei waren wir super fair, verhältnismäßig Regelkonform und im Fußballrausch. Gegen die Kita Palmkernzeile haben wir tatsächlich ein 2:0 geschafft und Selbstvertrauen eingeatmet. Ein verdientes Hoch auf uns!!!
Das Furchtbarste vom Furchtbarsten ist eingetreten, wir mussten gegeneinander spielen. Das konnten wir irgendwie nicht….gegen das eigene Team spielen. Ein 1:0 war es dann und den Torschützen haben wir schnell vergessen….obwohl es ein technisch gutes Tor war. Die Spiele nahmen kein Ende, die Wechsel waren kurz und wir fingen zu Recht an, zu schwächeln. Als wir dann um den letzten Platz spielen mussten, haben wir schnell ein Team aus den noch Könnenden gebastelt. Da es schon kurz nach drei war, war hier nix mehr zu retten.
Dann haben wir Medaillen für den 7. Und 9. Platz bekommen und weil wir echt gekämpft haben auch noch T-Shirts und Süßes. Alle Niederlagen waren sofort vergessen und Glücksgefühle standen in abgekämpften Gesichtern.
Woher die Puste auf dem Rückweg noch her kam, wissen wir nicht, aber vom Laskersportplatz bis in die obere Etage haben die 16 Freunde Ole ole Ole durchgesungen. Nach drei wunderbaren Jahren, war das mit Abstand der „ härteste“ Ausflug. Aber wir können das, was wir beim Berocup geleistet haben nicht in Worte fassen. 100 000 einzelne unvergessliche Bilder und Momente, die uns Erziehern unter die Haut gingen und das Herz Achterbahn fahren ließen. Christina, Martina, Diana und Simone haben dabei sogar das Essen und Trinken vergessen…..das ist uns schon Jahre nicht mehr passiert ;-).
Danke ihr zauberhaften, einzigartigen, mutigen, unerschütterlichen Sterne + Joscha und Levent!!!! Ihr habt Zauberfüße, seid so unglaublich mutig, selbstbewusst und habt das Herz genau am richtigen
Fleck. Wir sind Mega stolz auf Euch. Danke an die beste & zuckersüßeste Fankurve vom Friedrichshain- für Euch gilt das natürlich auch. Danke an die Elternschaft für die super Unterstützung. Danke auch an Nico & Siegfried, Berolina Stralau und Herrn Zoch. Und Danke an die Kollegen für das Möglichmachen.
EIN HOCH AUF UNS, auf das Leben, auf den Moment, der immer bleibt !!!!!!!!!! Christina, Diana, Martina und Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.