Mit blauem Auge…

Deportivo Latino – FSV Berolina Stralau 0:1

Personalprobleme machten es der Stralauer Reserve schwierig gegen Deportivo Latino in die Gänge zu kommen. Walter-Born stand wieder im Kasten für den gesperrten Reck und Heinze ersetzte auf ungewohnter Position  den verletzten Gamalski links in der Viererkette. 

1. Halbzeit 
Und so startete das Spiel denkbar ungünstig als Schmieglitz, der einzige nominelle Innenverteidiger, in der zwölften Minute ausgewechselt werden musste und für mindestens vier Wochen ausfallen wird. So entwickelte sich ein unruhiges Spiel vielen Fehlpässen auf Stralauer Seite und steigender Unzufriedenheit. Zwar konnte man sich Torchancen auch erspielen, Ott 16′, Müller 20′, Bartoszek 36′ und Veltmann 38′, 40′ aber es wirkte alles sehr überhastet.
2.Halbzeit
Auch Deportivo Latino ist anscheinend unserer instabile defensive in der ersten Hälfte nicht entgangen und drückte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts aufs Gaspedal.In der 50. Minute konnte Walter-Born einen Schuss aus der zweiten Reihe gerade so an die Latte lenken und keine vier Minuten später hielt er die Mannschaft im Spiel, als er ein Eins gegen Eins für sich entscheiden konnte. Im Gegenzug lässt Müller ein „Riesen“liegen, nachdem ihm vorm Torwart der Ball versprang. Nach dieser Drangphase neutralisierten sich wieder beide Teams, bis Veltmann das Tor des Tages erzielte. Ott setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte die Flanke auf den einlaufenden Bartoszek, der jedoch Torwart Ramirez-Castro anschießt aber den zweiten Ball auf Veltmann ablegen kann und dieser kontrolliert  einschiebt.
Fazit:
Mit einem blauen Auge davon gekommen, denn Deportivo Latino hatte durchaus die Möglichkeit zu punkten. Walter Born war es wohl zu verdanken, dass drei Punkte mitgenommen werden konnten. Ein Lob auch an Arndt der die ungewohnte Position von Schmieglitz einnahm und seine Aufgabe, wenn auch manchmal etwas unorthodox, gut löste 😉
Aufstellung:
Walter-Born – Heinze (Averkamp 70′), Lehander, Schmieglitz (Krohse 12′), Müller(C) – Lehnig, Arndt – Bartoszek, Ott, El Hammoud – Veltmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.