Große Enttäuschung!

Bis auf den erkrankten Stammtorsteher Poßnien alle Leute an Deck, unter diesen Umständen sollten bei der Rückrundennaturrasenpremiere unbedingt 3 Punkte gegen den Tabellenletzten geholt werden. Doch daraus wurde leider nichts.

Nach gutem Beginn (Friedrich mit Solo in der 7. Minute, aber am Tor vorbei geschoben), schien Wenzel mit dem 1:0 nach Einwurf von Friedrich frühzeitig das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Doch nur kurze Zeit später brachte ein unnötig verursachter Eckball (Pütz, Reck?) durch einen Kopfball das 1:1. Wohlfahrt vergab anschließend die Riesenmöglichkeit zur 2:1 Führung. Aus der Konterstellung erzielten die Britzer sogar das 1:2. Trotz weiterer Torschüsse von Wohlfahrt und Jonach blieb es zur Halbzeit beim 1:1.

Mit veränderter Taktik wollte der Trainer nun noch offensiver agieren. Doch ein grober Patzer von Reck führte zum 1:3. Obwohl nach einem Freistoß von Wohlfahrt Pütz zum 2:3 einnicken konnte, brachten die restlichen 30 Minuten plus Nachspielzeit nichts Zählbares mehr für uns. Der Gegner stellte sich nun mit „Mann und Maus“ hinten rein und versuchte immer wieder durch bissiges Zweikampfverhalten oder Zeitspiel über die Runden zu kommen. Zwar gab es noch weitere sehr gute Möglichkeiten für die Stralauer (Wohlfahrt!, C. Weber mit Direktabnahme, P. Lüsch mit Fernschuss), aber der gegnerische Torwart steigerte sich zusehends und hielt den Sieg fest.

Fazit: Nicht nur die Niederlage gegen Tabellenletzten ist ärgerlich, sondern auch die Art und Weise wie sie zustande kam. Abgesehen von den individuellen Fehlern, die zu den Gegentoren führten – unsere Mannschaft bekam diesmal vor allem im Mittelfeld keinen richtigen Zugriff aufs Spiel. Allein kämpferischer Einsatz (und der war wieder sehr gut) reicht in dieser Klasse, wo der Letzte auch den Ersten schlagen kann, mitunter nicht aus – man muss auch ein Spiel gestalten können, ohne zaubern zu wollen!

Berolina Stralau – Concordia Britz 2:3 (1:2)

Aufstellung: Reck; Jonach, Beer, Pütz, Kimpinsky; M. Weber (66. C. Weber), Schindler (46. H. Lüsch); Wenzel (73. P. Lüsch), Niemann, Wohlfahrt; Friedrich

Tore: 1:0 Wenzel (13.), 1:1 (15.), 1:2 (24.), 1:3 (50.), 2:3 Pütz (60.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.