Notelf holt ersten Rückrundenpunkt !

Berolina Stralau – SSC Südwest  2 : 2 (0 : 1)

Nach einer sehr erfolgreich verlaufenden Vorbereitung mit guten Ergebnissen in den Testspielen gegen starke Gegner kam es zum Auftakt der Rückrunde richtig „dicke“ für unsere Mannschaft. Die Grippewelle schlug zu, so dass dem Trainer aus dem Kader genau 11 Spieler zur Verfügung standen –  Pütz, C. Weber, Jonach fielen kurzfristig aus, Ott gesperrt und Friedrich im Skiurlaub.

So war es kein Wunder, dass unser Spiel in der 1. Halbzeit nicht ins Laufen kam. Folgerichtig kassierten wir frühzeitig nach einem Ballverlust im Aufbauspiel das 0:1. Ein Konter schloss der rechte Stürmer des Gegners mit einem satten Schuss in den langen Dreiangel ab. Ein Kopfball von Beer war unsere einzige torgefährliche Aktion.

Mit den Umstellungen in der 2. Halbzeit gelang es uns, nun aggressiver nach vorn zu spielen. Die größte Chance hatte M. Weber in der 53. Minute (vorzüglich von Wenzel bedient), doch traf er den Ball nicht richtig mit der Stirn. 2 Standardsituationen brachten dann sogar die 2:1 Führung! Erst köpfte Beer einen lang gezogenen Freistoß von P. Lüsch zum 1:1 ein, dann brachte ein kurz abgelegter Freistoß durch P. Lüsch sogar das 2:1. Nun warf der Gegner alles nach vorn. Ebenfalls nach einem Freistoß gelang Südwest noch der Ausgleich in der Nachspielzeit, als wiederum der rechte Stürmer im Strafraum sich körperlich resolut durchsetzen konnte.

Bekommt man in der Nachspielzeit noch den Ausgleich, müsste man eigentlich unzufrieden sein – aber unter den gegebenen Umständen können wir auch mit dem einen Punkt durchaus leben.

Anerkennung galt dem kämpferischen Einsatz aller 11 Akteure, die 90 Minuten durchhalten mussten.

Aufstellung: Poßnien; Wenzel, Beer, Kimpinsky, Schindler; P. Lüsch, M. Weber; H. Lüsch, Niemann, Wohlfahrt; Leskien

Tore: 0:1 (18.), 1:2 (73.) Beer, 2:1 (85.)P. Lüsch, 2:2 (90+1.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.