Vierte feiert Herbstmeisterschaft

Im letzten Pflichtspiel dieses Jahres bezwang man auf heimischem Platz den SC Gatow III mit 3:0.

Stralau spielte mit: Böhm – Betancourt, B. Bjeske, Boborowski – Hildebrandt (46. Heinze), Fredrich, Schulz, Schmidtsdorff (Bornemann), Böttcher – Labanauskas, Mink (72. Smolinski)

Tore: 1:0 Labanauskas (17.), 2:0 Schulz (48.), 3:0 Mink FE (68.)

Stralauer des Spiels: Schulz

Auf Stralauer Seite mussten viele Akteure verletzungsbedingt passen und auch die Gäste hatten personelle Sorgen. Sie reisten gar nur zu elft an. Nach der enttäuschenden 1:5 Heimpleite vor zwei Wochen gegen Berolina Mitte, waren die Hausherren auf einen erfolgreichen HInrundenabschluss aus. Gatow hatte dem an diesem Sonntag nicht viel entgegen zu setzen. Zu fahrig und ungenau war ihr Spielaufbau, nennenswerte Torchanchen Mangelware. Ein langer Ball vom umtriebigen Schulz, genau in den Lauf von Labanauskas, der sein Startelfdebüt gab, leitete das 1:0 ein. Zur Pause hätte die Führung gut zwei bis drei Tore höher ausfallen können. Doch gute Chancen, meist nach ruhenden Bällen, blieben ungenutzt. Die Entscheidung fiel kurz nach der Halbzeit. Nach einem Einwurf legte Böttcher für Schulz auf und dessen fulminanter Schuss aus 17 Metern schlug unhaltbar im Gästegehäuse ein. Stossstürmer Mink bereitete sich seinen 17. Saisontreffer quasi selbst vor. Er wurde im Strafraum zu Boden gerissen und verwandelte anschließend sicher vom Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.