Vierte deklassiert Nordost

Gegen eine harmlose Mannschaft vom FC Nordost Berlin III gewann man das vierte Heimspiel der Saison mit 7:0.

Stralau spielte mit: Böhm – Schulz, B.Bjeske, S. Bjeske – Harazim (46. Lau), Friese, Jacobsohn (73. Böttcher), Dienelt (74. Josten), Schmidtsdorff – Lingott (72. Wohlfahrt), Mink

Tore: 1:0 Schmidtsdorff (5.), 2:0 Lingott (12.), 3:0, 4:0, 5:0 alle Mink (17., 30., 44.), 6:0 Lau (46.), 7:0 Lingott (59.)

Stralauer des Spiels: Lingott

An diesem Sonntagmorgen hatte Berolina wenig Mühe seine weiße Weste zu bewahren. Der Aggresivität im Zweikampf, Spielfreude und effektiven Chancenverwertung, diese allerdings nur in Hälfte eins, hatten die Kicker vom FC wenig entgegen zu setzen. Schmidtsdorff eröffnete den Reigen nach einem Diagonalball von Harazim, welcher auch Lingotts 2:0 mit einer flachen Hereingabe von links vorbereitete. Dann brannte Berolinas Sturmduo sein Feuerwerk ab. Dreimal legte Lingott auf, dreimal fand er in Mink den Abnehmer. Der Sieg hätte leicht zweistellig ausfallen können, doch nach dem Pausentee verloren die Hausherren recht bald den Schwung und schalteten ein paar Gänge runter. Ein achter Treffer von Wohlfahrt wurde noch wegen Abseits annulliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.