Stralau II

Ein kurzer Winter und milde Temperaturen waren beste Voraussetzungen für eine optimale Rückrundenvorbereitung der Reserve von Berolina Stralau. Sicherlich wird man sich als Außenstehender schon Fragen warum man einen Trainer, der die Mannschaft auf Platz Drei! in der Hinrunde  geführt hat, ersetzt. Die Antwort ist jedoch genauso einfach wie nachvollziehbar. Trainer Schwarze steht mit der A-Jugend auf einen Aufstiegsplatz und soll diesen auch im Fokus haben, um für die Zukunft einen schlagfertigen Unterbau für den Männerbereich gewährleisten zu können. Auf diesem Wege nochmal besten Dank lieber Rene´ und viel Erfolg bei der Mission „Aufstieg“.

Im ersten Härtetest gegen die Reserve von Eintracht Mahlsdorf (3:7) war klar zu erkennen, dass es noch jede Menge Nachholbedarf im konditionellen Bereich gab. Was positiv auffiel war die Kreativität nach Vorne und die Abschlussstärke.  Der Bezirksligist war sichtlich überrascht, dass Sie zwei Mal hinten lagen bis Sie ab der 60. Minute das Spiel kontrollierten und sich einen verdienten Sieg sich erspielten.

Eine Woche darauf gab es dann ein Testspiel bei der Reserve von Blau-Gelb Berlin (Kreisliga B). Zwei Gesichter hatte die Mannschaft an diesem Tag und es sollte auch nicht der letzte werden. Die erste Hälfte lief völlig an den Stralauern vorbei (0:1). In der zweiten Halbzeit konnte man sein Potenzial abrufen und fuhr einen 4:1 Erfolg ein.

Im dritten Spiel, gegen eine Freizeitmannschaft aus der Landesliga von SFC Friedrichshain, kam es dann zum Einstand vom neuen Trainer Helmut Wille. Mit vorerst neuem Spielsystem gewann man mit 2:0 und der Coach konnte sich ein erstes Lagebild verschaffen.

Beim A-Ligisten Grünauer BC II hatte man wieder die erste Hälfte verschlafen weil die Zuordnung nicht passte. Nach Umstellung und einer Hand voll Motivation in der Halbzeitpause, konnte man den eine Liga höher angesiedelten Gegner mit 6:2 besiegen.

Am letzten Wochenende bezwang man dann im letzten Testspiel LOK Schöneweide (Kreisliga C) mit 5:1 und rundete so eine gelungene Vorbereitung ab.

Alles im allem kann man von einer gelungenen Vorbereitung sprechen.
Der neue Trainer ist motiviert, die Spieler sind motiviert und wenn wir es jetzt noch schaffen unsere Leistungen Spiel für Spiel abzurufen, dann haben wir eine spannende Rückserie vor uns.   

 

Wir sind Stralau!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.