Gelungener Rückrundenstart der 3.Mannschaft

Zum Start der Rückrunde erkämpfte sich die DRITTE am Sonntag mit einem 5 :4 gegen Westend  in einem ausgeglichenen und sehr spannendem Spiel die ersten 3 Rückrundenpunkte.Bero das erstemal in der Saison mit 15 Spielern vor Ort!! traf auf einen hochmotivierten Gegner der schon 1,5 Stunden vor dem Spiel vor uns auf dem Platz war.Wie schon sehr oft mal wieder kein Schieri vor Ort so das der Gegner einen stellte(?).Von Anfang an entwickelte sich ein rassiges und auf gutem Niveau stehendes Spiel zweier gleichwärtger Teams,mit etwas klareren Chancen unsererseits(Klärung auf Linie,Latte aus 1m von Karl).Ein Plus auf unserer Seite war das schnelle Mittelfeld(Siccora,Lange)was den Gegner oft vor Schwierigkeiten stellte und Dank eines überragenden Maik Jacob der die Abwehr super dirigierte kam der Gegner nicht noch zu mehr Toren.
Das 1:0  7min erziehlte Klemt mit Pieke aus 13m nach anspiel von Thomas.In der 10min das 1:1 nacheinem abgefälschten Ball durch einen straffen Schuß aus 10m von links ins lange Eck.2:1 in der 16min durch Dittrich aus 7m mit Kopfball nach Ecke von Siccora.In der 38min das 2:2 nach einem schönen Angriff der Westender über rechts mit schöner Flanke und der Stürmer vollendete gekonnt direkt unter die Latte.Die 40min brachte dann das 3:2 wieder durch Klemt als er nach sensationeller Vorarbeit von Lange aus 20m den Ball unter die Latte drosch.Das 4:2 fiel in der 55min durch ein Eigentor nach Eingabe von rechts.Vor dem 4:3 in der 67min bekamen wir den Ball nicht geklärt,sodas ein Gegner aus 13m in Mitte des Strafraums ungehindert zum Schuß kam.Jetzt wollte unser Gegner noch mehr und warf alles nach vorne und der eigene Schieri wartete nur auf eine Berührung im Strafraum um 11m zu geben was bis zur 88min dauerte(ein Witz),so konnte Westend zum 4:4 ausgleichen.Als alle sich schon mit einem Unentschieden abfanden,bekamen wir noch einen Freistoß an der rechten Auslinie kurz hinter der Mittellinie den M.Schust lang in den Fünfer schlug und immer länger ohne Berührung ins lange Toreck einschlug zum 5:4 Endstand.
Mann das war eine Freude aber nicht unverdient.So jetzt am 20.3. das Viertelfinale bei Hermsdorf.Ich hoffe das wieder alle heiß sind ins Halbfinale zu kommen und sich irgendwie diesen Termin freimachen.
Sport Frei   R.L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.