Gute Leistung unserer U13 bei der Endrunde der Berliner Hallenmeisterschaft

Mit insgesamt guten Leistungen trat unsere U13 bei der Endrunde der Berliner Hallenmeisterschaft auf.

Leider war in der Vorrunden bereits Schluss. Mit Staaken (0:2), Hertha BSC (1:2) und Tennis Borussia (2:3) erwischte man die schwerere Staffel, schlug sich aber mit einer tollen Moral wacker. Technisch ansehnlich aber mit etwas fehlender Handlungsschnelligkeit im Abschluss war ein Weiterkommen gepaart mit etwas Fortune durchaus möglich. Trotzdem können alle Spieler, Eltern und Stralauer Verantwortlichen stolz auf diesen Saisonerfolg sein. Im Spiel um Platz 7 war etwas die Luft raus, aber so ist das nun mal…

Nochmals Gratulation an alle Beteiligten und einen großen Dank an die ca. 50 Stralauer Fans die die Mannschaft begleiteten.

An dieser Stelle jedoch muss man zwei Aspekte ansprechen:
Schade, dass die Fussball-Woche mal wieder nicht im Stande war korrekt Ergebnisse zu notieren, führten wir doch gegen Hertha BSC sogar und verloren 1:2 und nicht 0:1.
Darüber hinaus muss man sich schon über die U13 unserer Bundesliga-Vertretung wundern, was deren unsportliches Auftreten in weiten Teilen der Spiele angeht.

gez. Köhler
Jugendleitung

1002202_466528760125915_2026361716_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.