Vierte deklassiert Amateure

Im letzten Heimspiel der Hinrunde konnte man den SC Berliner Amateure III deutlich mit 8:1 bezwingen.

Stralau spielt mit: Böhm – Hildebrandt, B. Bjeske, S. Bjeske – Lau, Fredrich, Jacobsohn, Lehmann (46. Böttcher), Dienelt – Lingott (57. Kramp), Mink (57. Schmidtsdorff)

Tore: 1:0 Mink (7.), 1:1 (15.), 2:1 Lingott (19.), 3:1 Dienelt (28.), 4:1, 5:1, 6:1 Mink (33. , 39. , 53.), 6:1, 7:1 Kramp (76. , 82.)

Stralauer des Spiels: Mink

Bei Berolina vertrat Hildebrandt Libero Friese und Mink bekam mit Lingott einen spielstarken Nebenmann. Diese beiden zerlegten die Deckung der Amateure bis zu ihrer Auswechslung fast nach Belieben. Immer wieder von den Mittelfeldakteuren in Szene gesetzt, konnten beide die hoch stehende, auf Abseites spielende, Deckungsreihe der Tempelhofer überlaufen. Nur dem betagten Unparteiischen, der etliche strittige Abseitsentscheidungen traf, verdankten es die Gäste, dass das Endergebnis nicht schon zur Pause Bestand hatte. Alles in allem eine gute Stralauer Mannschaftsleistung aus der Mink ob seiner Treffsicherheit hervorragte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.