3 Punkte auf den Gabentisch der DRITTEN

Als letzte Mannschaft mußte in diesem Jahr die DRITTE am Mittwoch bei Stern Britz antreten und gewann verdient nur mit 1:0.Bedingt durch die Verlegung fehlten am Jahresende einige wichtige Spieler besonders unsere Abwehr hat so noch nie zusammengespielt was in den ersten 15min noch zu sehen war aber Eik hielt da einigemale stark und hielt das zu Null. Weiterlesen

Vierte holt Punkt in Lichtenberg

Im finalen Hinrundenspiel beim SV Lichtenberg 47 III trennte man sich 2:2 Unentschieden.

Stralau spielte mit: Böhm – Schukat (55. Kaluza), Hildebrandt, S. Bjeske – Henschke (Schmidtsdorff), Fredrich, Jacobsohn, Arndt, Böttcher, Dienelt (46. Krohse) – Mink

Tore: 1:0 (19.), 1:1 Fredrich (27.), 1:2 Böttcher (42.), 2:2 (87.)

Stralauer des Spiels: Böhm

Die Hausherren begannen stürmisch, stellten die Stralauer Deckung vor einige Probleme und gingen verdient in Führung. Danach verloren sie den Faden und die Gäste konnten noch vor der Pause das Blatt wenden. Erst legte Mink für den zweikampfstarken Fredrich auf, der einen trockenen Schuss in die Maschen drosch. Dann köpfte Böttcher einen Eckstoss von Kapitän Dienelt ein. In Hälfte zwei schwanden den Berolinen zusehes die Kräfte und die 47´er kamen spät zum verdienten Ausgleich.

Bero II mit Fortune der „Vierten“

Sonntag, 08.12.2013, 12:30 Uhr, Lasaner Str. – Nach dem Sieg in der letzten Woche gegen Westend (4:1), hatte man mit weiteren drei Punkten am letzten Spieltag der Hinrunde die Chance auf Platz Drei zu überwintern. Diesmal mussten nicht nur Stammkräfte wie Lehmann, C. Weber, Krause und Machleidt ersetzt werden, auch Trainer und Betreuer konnten beim letzten Spiel nicht dabei sein.
So übernahm Machleidt die Federführung und Weiterlesen

Punkteteilung zwischen Berolina und Altglienicke

Laskerplatz, 1. Dezember 13 – Nach zuletzt 6 Siegen in Folge müssen sich die Stralauer im Spiel gegen die VSG Altglienicke II mit einem Punkt begnügen. Mit dem 1:1 (1:1) gegen die Treptow-Köpenicker müssen die heimischen Rot-Weißen zwar einen kleinen Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen, bleiben aber dennoch in Reichweite des an diesem Wochenende siegreichen Führungsduos Wacker Lankwitz und Union 06.  Weiterlesen

Vierte deklassiert Amateure

Im letzten Heimspiel der Hinrunde konnte man den SC Berliner Amateure III deutlich mit 8:1 bezwingen.

Stralau spielt mit: Böhm – Hildebrandt, B. Bjeske, S. Bjeske – Lau, Fredrich, Jacobsohn, Lehmann (46. Böttcher), Dienelt – Lingott (57. Kramp), Mink (57. Schmidtsdorff)

Tore: 1:0 Mink (7.), 1:1 (15.), 2:1 Lingott (19.), 3:1 Dienelt (28.), 4:1, 5:1, 6:1 Mink (33. , 39. , 53.), 6:1, 7:1 Kramp (76. , 82.)

Stralauer des Spiels: Mink

Bei Berolina vertrat Hildebrandt Libero Friese und Mink bekam mit Lingott einen spielstarken Nebenmann. Diese beiden zerlegten die Deckung der Amateure bis zu ihrer Auswechslung fast nach Belieben. Immer wieder von den Mittelfeldakteuren in Szene gesetzt, konnten beide die hoch stehende, auf Abseites spielende, Deckungsreihe der Tempelhofer überlaufen. Nur dem betagten Unparteiischen, der etliche strittige Abseitsentscheidungen traf, verdankten es die Gäste, dass das Endergebnis nicht schon zur Pause Bestand hatte. Alles in allem eine gute Stralauer Mannschaftsleistung aus der Mink ob seiner Treffsicherheit hervorragte.