Berolina schlägt den Spitzenreiter

Laskerplatz, 10. November 13 – Der FSV Berolina Stralau prolongiert seine Siegesserie und fügt dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Union 06 die erste Saisonniederlage zu. In einer umkämpften Partie ohne viele Torchancen setzten sich die Gastgeber mit 2:1 (1:0) durch und verkürzten den Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf zwei Punkte.

9253

Heizstrahler wären gut … © s.p.

Die Stralauer gingen, eine Woche nach dem 0:1 Arbeitssieg in Blankenburg, die Partie so beherzt an wie sie es sich vorgenommen hatten, agierten dabei allerdings deutlich defensiver als in den vergangenen Spielen.
Aus einer kompakten Defensive wollte man Union 06 durch schnelles Umkehrspiel zusetzen.

9216

Hail-Mary … von da oben kam das Ding … © s.p.

Die Gäste aus Tiergarten hatten mehr vom Spiel, die Stralauer gingen trotzdem in Führung: Einen Pütz-Freistoß bringt Turtschan, der in seiner zweiten Saison im Stralauer Trikot bislang eine sensationelle Hinrunde spielt, im gegnerischen 16er unter Kontrolle und schiebt zum 1:0 ein (18′).

In der Folge sahen die Zuseher, darunter ein kleiner aber lautstarker Union-Block, mehrere Halbchancen auf beiden Seiten. Wirklich gefährlich wurde es nur, als der Top-Torjäger der Unioner Strehlke den Stralauer Keeper Poßnien auf spitzen Winkel prüfte.

2013-11-10 15.50.57

Gästetrainer Kandler sah einigen Diskussionsbedarf mit SR Buchheim … © a.l.

Gelb/Rot bringt Stralau auf die Siegesstraße
Nach der Halbzeitpause nahm der bisherige Tabellenführer das Heft in die Hand. Nach schönem Flankenball und mit einem kleinen Rempler schafft sich der Unioner Mittelstürmer Yüksek Weber vom Hals und versenkt das Leder aus gut 12 Metern per Kopf (57′).

In der Folge wirkten die Gäste kurzzeitig gefährlicher, beraubten sich aber freilich selbst ihrer Siegchancen. Baskaya, seit Halbzeit eins wegen Insultierens mit Gelb vorbelastet, foult Turtschan taktisch, aber wenig klever und sieht von Schiedsrichter Buchheim zurecht die gelb/rote Ampelkarte (68′).

Berolina agierte in der Folge abgebrüht, nützte die unendlichen Weiten des Lasker Rasens gut und belohnte sich schließlich selbst: Friedrich luchst Hoppe im Spielaufbau die Kugel ab, stangerlpasst auf Wohlfahrt und er Kapitän entscheidet mit seinem 6ten Saisontreffer die Begegnung für die heimischen Rot-Weißen (78′).

FSV Berolina Stralau – SC Unon 06 2:1 (1:0), SR Bucheim, Laskerplatz

Tore: 1:0 Turtschan (18′), 1:1 Yüksek (57′), Wohlfahrt (78′)

Aufstellung: Poßnien – Strömel (75′ Bischof), Kimpinsky, Pütz, Turtschan – Wallner (37′ Niemann), Weber, Wenzel – Ott (61′ Schindler), Friedrich, Wohlfahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.