Vierte: dritter Sieg in Folge

Gegen den bis dahin tor – und punktlosen Tabellenletzten TSV Helgoland 97 III gelang ein ungefährdeter 4:1 Heimsieg.

Stralau spielte mit: Böhm – Friese, B. Bjeske, S. Bjeske (46. Heinze) – Lau, Beeskow, Jacobsohn, Fredrich, Dienelt – Böttcher (56. Lingott), Mink

Tore:1:0 Mink (8.), 2:0 Böttcher (12.), 3:0 Mink (39.), 3:1 (78.), 4:1 Mink (79.)

Stralauer des Spiels: Mink

Coach Beutner setzte an diesem Tag auf zwei Spitzen und frühzeitiges Stören schon in des Gegners Hälfte sowie schnelles Kurzpass – und Umschaltspiel. Resultat war die absolute Stralauer Dominanz in den ersten zwanzig Minuten. Mink´s vierzigster Treffer für die Vierte und Böttcher´s fünftes Saisontor stellten früh die Weichen auf Sieg. In der Folgezeit verpassten es die Hausherren nachzulegen und die Zuschauer mussten sich bis kurz vor dem Seitenwechsel gedulden um einen weiteren Treffer zu bejubeln. Böttcher setzte seinen Sturmpartner Mink mit einem klugen Anspiel gut in Szene und dieser lies sich nicht zweimal bitten und netzte eiskalt ein. In Hälfte zwei verlor Berolina etwas den Faden und die ansonsten ungefährlichen Gäste erkonterten sich drei gute Möglichkeiten von denen sie die Letzte nutzten. Ihr Keeper hatte sie bis dahin mit seinen Paraden vor einem Debakel bewahrt und alles was die Stralauer auf seinen Kasten brachten, abwehren können. Bevor jedoch Nervosität aufkommen konnte, stellte Mink mit einem trockenen Schuss aus zwölf Metern den alten Abstand wieder her. Am Ende ein verdienter, um einige Tore zu niedriger, Erfolg gegen einen tapfer kämpfenden TSV Helgoland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.