Neue Beitragsordnung

Unter Beitragordnung ist ab sofort die neue Beitragsordnung online.
Neuer Passus auf den hinzuweisen ist

„Ein Mitglied kann aus dem Spielbetrieb ausgeschlossen werden, auf Grund von Zahlungsrückständen
mit Beiträgen von mehr als zwei Monaten. In einem solchen Fall wird vom Verein der Spielerpass
eingezogen. Bei sechs Monaten Beitragsrückstand ist die Teilnahme am Trainingsbetrieb untersagt.“

Vierter Sieg im vierten Spiel für Beros A-Jugend!

Gegen einen gefällig aufspielenden SC Berliner Amateure gewinnt die Stralauer U19 knapp, aber überaus verdient, mit 3:2.
Berolina startete rasant mit einem erstmals in dieser Saison vorgetragenem 4141, das erst gegen Ende der Partie zur Ergebnissicherung auf ein 4231 umgestellt wurde. Bereits in der 1.Minute ging Weiterlesen

Torjäger Mink meldet sich zurück

Stralaus Vierte siegte verdient mit 2:1 bei Stern Marienfelde III.

Bero spielte mit: Böhm – Boborowski, Friese, S. Bjeske – Beeskow, Dienelt (70. Schmidtsdorff), Böttcher, Fredrich, Lau, Lehmann – Mink

Tore: 0:1 Mink (3.), 1:1 FE (88.), 1:2 Lau (90.+3.)

Stralauer des Spiels: Mink

B.V.:Marienfelde verschiesst FE in der 38. min

Die duch das Trainergespann Beutner/Heinrich zu Saisonbeginn ausgegebene Taktikvariante mit nur einer Spitze erweist sich als wahrer Glücksfall für die Mannschaft. Die Defensive, in den letzten Jahren das „Sorgenkind“ der Stralauer, fand dadurch wieder zu mehr Stabilität.

Nach einem Eckball von Dienelt, meldete sich Goalgetter Mink mit seinem ersten Ballkontakt in dieser Saison und dem daraus resultierenden 0:1 eindrucksvoll zurück. Nach dem schnellen Führungstreffer zog man sich in die eigene Hälfte zurück und setzte auf schnelle und brandgefährliche Konter, die nur vom sehr guten Marienfelder Torwart gestoppt wurden. Die ansonsten fair geführte Partie legte in der 38. min an Brisanz zu, als der Unparteiische (gleichzeitig Trainer der Gastgeber) unberechtigter Weise auf den Elfmeterpunkt zeigte und Trainer Beutner daraufhin auf die „Tribüne“ verbannt wurde. Die im Zuge dessen aufkommende Unruhe sollte ihren Höhepunkt in einer turbulenten Schlussphase finden. Ein 30 Meter Schlenzer von Mink landete am Pfosten und Lau´s Einschussmöglichkeit wurde vereitelt. Beeskow und der erneut souveräne Rückhalt Böhm kratzten die bis dahin einzigste Ausgleichmöglichkeit der Tempelhofer von der Linie. So kam was kommen musste: ein zweiter umstrittener Elfmeter in der 88. min führte zum 1:1 und sollte die Gäste um den verdienten Lohn bringen. Letzte Saison hätte man sicher noch den Treffer zum 2:1 kassiert, aber die Mannschaft um Kapitän Dienelt und den wieder einmal stark aufspielenden Abwehrorganisator Friese richtete sich – aufgewühlt durch die Fehlentscheidungen – auf. Nach Vorarbeit von Mink drückte Lau in der letzten Sekunde der Nachspielzeit den Ball zum hochverdienten „Dreier“ über die Linie.

Ein sehr, sehr glücklicher Punktgewinn für die ZWEITE

Nach der unglücklichen Niederlage in der 88. Minute zu Hause gegen Oranke wollten wir unbedingt alles wieder ins Lot bringen und aus Köpenick die 3 Punkte mit nach Stralau nehmen. Nachdem einige Jungs zur Hochzeit eingeladen worden sind und dadurch nicht zum Spiel konnten, mussten wir allerdings wieder im Kader umbauen.
Und da muss ich mal eine Lanze brechen, wie klasse das im Herrenbereich bei Stralau läuft. Es ist schon toll, dass wir 4 Männermannschaften haben und dass jeder bei jedem aushilft. SUPER! Weiterlesen

Berolina klatscht den Tabellenführer

Gallwitzallee, 22. September 2013 – Berolina Stralau demontiert Wacker Lankwitz nach allen Regeln der Kunst und weist den Tabellenführer auswärts mit 1:6 (0:5) in die Schranken. Mit diesem Kantersieg spielen sich die Stralauer den Frust nach zuletzt fünf erfolglosen Versuchen von der Seele und finden tabellarisch wieder Anschluss an das obere Mittelfeld.

Weiterlesen

Stralauer verzweifeln an Keeper Gunkel: 1:1 (0:1) gegen Hermsdorf II

Laskerplatz, 15. September 2013 – Der FSV Berolina Stralau muss sich gegen den VfB Hermsdorf II, wie schon beim letzten Aufeinandertreffen am Lasker, mit einem Unentschieden begnügen. Die Heimischen Rot-Weißen dominieren beim 1:1 (0:1) Ball und Gegner, scheitern aber immer wieder am überragenden Gäste-Schlussmann Gunkel. Am kommenden Wochenende treffen die nun schon seit 5 Spielen sieglosen Stralauer auf den Tabellenführer Wacker Lankwitz.  Weiterlesen

Die A-Jugend schlägt den BSV 1892 verdient mit 3:5

Im gewohnten 4 4 2 begann Bero mit Francesco „Totti“ Anke im Tor, Nico Teichert und Tim Pätzel in der Innenverteidigung, Jaron Lehnig auf der linken und Jakob Anton auf der rechten Seite der 4er Kette. Zentral im Mittelfeld spielten Tom Jonach und Indigo Barahona, rechts Philipp Nikolajewski, links Leopold Bartoszek und in der Spitze Wenzel Veltmann und Felix Eichen. Auf der Bank Jonas Nordalm, wir freuen uns, dass er wieder angreift und uns verstärkt. Weiterlesen