Viel Mühe beim Sieg der DRITTEN

Der 6:1 Sieg gegen Amateure 3hört sich zwar souverän an aber wir haben lange gebraucht um ihn einzufahren.

Sonntag 9.00 Uhr,strömender Regen ,ein mit Pfützen übersäter Platz,Bero 3 mit 11 pflichtbewußten Spielern und ohne einen wohl tiefschlafenden Dennis Schust,dann noch einem im Stau stehenden Schieri und unser Gegner der nur 8 Mann aufbieten konnte.Nachdem der Schieri endlich da war begann ein Spiel auf nur ein Tor weil der Gegner sich natürlich geballt hinten reinstellte.Aber jeder Trainer kennt das wenn man gegen einen unterlegenden Gegner spielt,jedes Team(auch höherklassige)bringen dann nicht die nötige Konzentration und Einsatz auf den Platz um solche Spiele noch souveräner zu Ende zu bringen.Leider wollten wir zuviel durch die Mitte aber da kamen die Pässe nicht oft an und der einsatzstarke und sehr faire Gegner ließ uns gefühlte 100mal ins Abseits laufen(davon aber vom schwachen Schieri die Hälfte falsch gesehen).Heute hätten wir noch was für unser Torverhältnis machen können!

Aber 5mal von den 6Toren spielten wir die Bälle über außen in den Strafraum und hebelten die Abwehr aus.Leider mußte unser Spiel 15min früher abgepfiffen werden,wegen der Verspätung des Schieris und der nachfolgenden Spiele,dann hätten wir noch ein paar Treffer erzielt.DEnn die letzten 5min sind wir endlich in Fahrt gekommen(und der Gegner war dann auch platt).

Torfolge: 0:1    8min    Moritz ;   0:2  18min  Dittrich ; 0:3  30min  Dittrich ;  1:3  65min ;  1:4  70min   Noack ;  1:5  72min  Moritz  ;  1:6  75min  Noack.

R.L.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.