DRITTE ließ wieder Punkte liegen

Also wenn wir ein Phrasenschwein hätten, könnte ich es nach den Spielen der DRITTEN sehr schnell füllen, denn nach diesem Spiel vom Sonntag gegen Schwarz/weiß Neukölln das 2:2 endete könnte der Spruch „Wer vorne keine reinmacht kriegt hinten welche rein“ wohl voll zustimmen. Unser Ziel war von Anfang an die 3 Punkte auf dem Lasker zubehalten, was sich auch gleich von Beginn an durch unser präzises offensiv orientiertes Spiel wiederspiegelte und wir uns etliche Großchancen erarbeiteten die wir aber nicht nutzen konnten (3-4 mal Pfosten o. Latte, mehrmals 1gegen 1 situationen usw.). Und dann kam was kommen sollte, nach einem abgewehrten Schuß nahm man den Nachschuß aus 20m nicht ernst und ertrudelte in unser Tor zum 0:1  35min. In der 44min gerieht ich dann etwas in Erregung als nach einem langen Paß in den 5er sich keiner um der Gegenspieler kümmerte der seelenruhig den Ball runternehmen konnte und zum 0:2 einschoß! Durch die Ruhe der Pause kam das Team überhaupt nicht geknickt zurück sondern hatte den großen Willen das Ergebnis noch umzustoßen,was auch mit weiteren Chancen ihren Ausdruckfand(jetzt fehlte auch oft das Glück). Zum Glück haben wir jetzt ja auch eine voll besetzte Bank,so das ich wechseln konnte(was für ein Luxus bei der DRITTEN) und prompt brachten die Wechsel auch  etwas Zählbares ein. In der 60min erzielte M.Dittrich kurz nach seinem Wechsel auf die Läuferposition mit einem schönen Volleyschuß ins lange Eck das hoch verdiente 1:2.M.Klemt erzielte dann in der 83min nach einer Dittricheingabe das 2:2 aus 7m. Beinahe hätten wir noch gewonnen, als S.Siccora in der 90min nach einem Alleingang von der Mittellinie den Ball nur knapp am Tor vorbei spitzelte. Schade das nach großem Spiel (was auch die Zuschauer anerkannten) es durch 2 Blackouts nicht 3 Punkte waren. Danke Jungs -Klasse Spiel und nächstes mal siegen wir!     R.L.