Vierte: Punkteteilung

Im zweiten Heimspiel der Saison musste man sich mit einem 3:3 gegen den CSV Olympia III begnügen.

Stralau spielte mit: Reck – Jacobsohn, Bjeske, Pleske – Machleidt, Beeskow (75. Schmidtsdorff), Weber, Krause, Dienelt – Lingott (78. Wohlfahrt), Schulz

Tore: 1:0 Schulz (12.), 2:0 Lingott (17.), 2:1 (26.), 2:2 (31.), 2:3 (41.), 3:3 Wohlfahrt (87.)

Stralauer des Spiels : Dienelt

Die Gäste hatten Personalprobleme und mussten die Truppe mit Spielern ihrer anderen Mannschaften aufstocken. Qualitativ sicher keine Verschlechterung. Dennoch konnten sich die Stralauer schnell eine beruhigende Führung erarbeiten. Ein Schuss aus knapp 17 Metern von Schulz brachte die Führung, ehe Lingott zum fünften Mal im dritten Einsatz einnetzen konnte. Der Anschluss aus abseitsverdächtiger Position warf die Hausherren völlig aus der Bahn. Während man sich noch über den Unparteiischen echauffierte, war die Führung schon egalisiert. Was folgte waren haarstäubende Fehler im Aufbauspiel und ein wahres Fehlpassfestival. Man machte einen Gegner, der bis dahin nur die Statistenrolle inne hatte, selbst stark. Die Halbzeitpause tat den Gastgebern gut. Konzentrierter, mit besserer Zuteilung im Zentrum und variabler im Spielaufbau ging man zu Werke. Kombinationen im Wechselspiel mit präzisen, langen Schlägen von Jacobsohn sorgten für ein deutliches Chancenplus. Wohlfahrts Treffer im Nachschuss war der verdiente Ausgleich. Am auffälligsten neben Dienelt, Weber auf der “sechs“ und Schlussmann Reck.

mfG Björn Bjeske