Saisonfazit 2011/2012 der Jugendleitung

Saisonfazit Jugendabteilung 2011/2012

Unter dem Motto: „Es ist Zeit für den großen Sprung“ war die Jugendabteilung des FSV Berolina Stralau 01 e.V in die Saison 2011/2012 gestartet und wieder einmal konnte die vergangene Saison getoppt werden. Wie unsere Nachwuchsspieler und Trainer dies jedes Mal aufs Neue hinbekommen, bleibt mir ein Rätsel, aber der große Zusammenhalt innerhalb der Trainerfamilie und die starke Identifikation mit dem Verein trugen zu einer weiteren erfolgreichen Saison bei.

Besonders erfreut bin ich über die Tatsache, dass besonderes in einem kleinen Verein familiär und trotzdem leistungsorientiert gearbeitet werden kann. Die Ausbildung der Spieler und nicht das Ergebnis stand bei fast allen Trainern im Vordergrund, auch wenn natürlich bei dem Erreichen neuer Ligen, nicht immer jede Entscheidung spielerfreundlich war. Jedoch soll mir jemand erst einmal einen Club zeigen, der alles richtig macht.

Der ganz große Wurf blieb leider aus, aber 2 Aufstiege und ein Staffelsieg sind doch ein schöner Erfolg, auch wenn natürlich mehr möglich war.

Neben den Aufstiegen muss aber noch die tolle Zusammenarbeit der 2. und 4.E, sowie der 2. und 4.F erwähnt werden. Unaufgefordert und ohne Meckern wurden Spieler in die höchst liegende Mannschaft abgegeben, ohne auf den eigenen Erfolg zu schauen. Besonders die Weiterentwicklung der Spieler in diesen unteren Teams ist bemerkenswert.

Allgemein gilt zu sagen, dass wir Schritt für Schritt uns an die nächst höheren Aufgaben heranwagen und hoffentlich bald mit allen Großfeldteams in den Landesligen spielen können.

Jedoch brauchen wir dafür weiterhin die gute Zusammenarbeit unter den Trainern und einen gesunden Ehrgeiz sich nicht auf den bisher Erreichten auszuruhen.

 

Auswertung der einzelnen Teams

 1.A
Liga: Bezirksliga
Ziel: Aufstieg in die Landesliga
Prognose: Platz 2-5

Erreicht: Platz 1

Fazit: Aufstieg, Meister, Pokalachtelfinale und das phasenweise mit einem herzerfrischenden Fußball. Mission erfüllt und hoffentlich bleibt der Großteil des Kaders dem Herrenbereich erhalten.

 1.B
Liga: Bezirksliga
Ziel: Aufstieg in die Landesliga
Prognose: Platz 5
Erreicht: Platz 4
Am Ende wurde es Platz 4 und ein knapper Nicht-Aufstieg. Die Mannschaft spielte über ihren Möglichkeiten und muss dafür gelobt werden. Leider ließ man die Punkte gegen die vermeintlich schwächeren Teams liegen, so dass die Punkte am Ende fehlten. Ein fader Beigeschmack bleibt trotzdem, da Spandau 06 als Aufsteiger zurückzog und somit uns den Aufstieg wegnahm.

1.C
Liga: Bezirksliga
Ziel: Aufstieg in die Landesliga
Prognose:Platz  1-4

Erreicht: Platz 3

Ähnlich wie die 1.B landete man am Ende knapp hinter den Aufstiegsplätzen und muss nun weiterhin in der Bezirksliga spielen. Licht und Schatten wechselten sich oftmals ab, wobei aber in der Rückrunde eine gewisse Stabilität gefunden wurde. Im Herbst verspielte man durch einen schwachen Monat seine Aufstiegschancen, jedoch will der 97er Jahrgang als 1.B weiterhin oben angreifen.

2.C
Liga: Kreisklasse
Ziel: Heranführung der Spieler an den Großfeldbereich
Prognose: Platz 7
Erreicht: Platz 7
Man zahlte viel Lehrgeld und musste viele Niederlagen einstecken. Trotzdem blieb das Team zusammen und hatte besonderes beim Training eine hohe Spieleranzahl jedes Mal zu bieten. Nicht alltäglich für eine Mannschaft die viele Niederlagen einstecken musste.

1.D
Liga: Landesliga
Ziel: sicherer Mittelfeldplatz
Prognose: Platz 3-5
Erreicht: Platz 4
Am Anfang der Saison zeigte sich das Potential der Mannschaft, als man lange Zeit oben mitspielte und auch im Pokal dem TSV Rudow lange Paroli bot. Leider nahmen der Trainingsfleiß und auch die Trainingsdisziplin spürbar ab, so dass phasenweise nur 5 Mann auf dem Trainingsplatz standen und auch die Aufstellung beim Spiel praktisch immer feststand. Es ist wirklich verwunderlich, wie man diesen 4.Platz erreichen konnte, da die meisten Spieler zum Ende der Saison oftmals fehlten. Es bleibt zu hoffen, dass die Spieler durch den größeren Konkurrenzkampf in der C wieder vermehrt zum Training kommen, denn die gute Platzierung nützt uns nur etwas, wenn die Spieler auch im C-Bereich ankommen.

 2.D
Liga: Bezirksklasse
Ziel: Aufstieg in die Landesklasse
Prognose: Platz 3-5

Erreicht: Platz 2 und somit Aufstieg in die Landesklasse
Die 2.D erfüllte ihr Ziel mit Bravour und stieg in die höchste Klasse von Berlin auf. Leider waren die Teams in der Bezirksklasse oftmals zu schwach, um unsere 2.D wirklich ernsthaft zu fordern. Enge Spiele wie gegen Mahlsdorf, Köpenick und Tasmania waren leider die Ausnahme, bildeten aber die Höhepunkte, in der wir hochklassige Partien sehen konnten.

 3.D
Staffel: 6
Ziel: oberes Mittelfeld
Prognose: Platz 3
Erreicht: Platz 5

Wenn junger Jahrgang auf altem Jahrgang trifft, ist es immer besonders schwer mitzuhalten. Man sollte dieses Jahr als Lehrjahr nehmen, um in der nächsten Saison als älterer Jahrgang angreifen zu können.

 1.E
Staffel: 3
Ziel: Staffelsieg
Prognose: Platz 1
Erreicht: Platz 4

Wieder einmal verschlief man die Hinrunde und konnte in der Rückrunde den verlorenen Rückstand nicht mehr aufholen. Dieses Team lebte lange Zeit von ihrem Talent, dieser Vorsprung ist nun aufgebraucht und muss durch intensive Trainingsarbeit wieder erarbeitet werden. Spielerisch konnte die 1.E in diesem Jahr mich wenig überzeugen, auch der Mangel an Selbstvertrauen ist durch die kritische Elternschaft deutlich zu spüren. 

2.E
Staffel: 5
Ziel: oberes Mittelfeld
Prognose: Platz 3
Erreicht: Platz 1

Trainingsfleiß, gute Motivation von außen und auch wenig Erwartungsdruck ließen die 2.E einen großen Entwicklungssprung machen. Vielleicht ist der Aufwand manchmal zu groß der betrieben wird, jedoch sollte sich einige Trainer mal etwas vom Trainerteam André und André abschauen, die keine Herausforderung scheuten und mit dem Staffelsieg durch guten Fußball belohnt wurden.

 3.E
Staffel: 8
Ziel: Mittelfeldplatz
Prognose: Platz 5
Erreicht: Platz 2

Die 3.E hat ein gutes Niveau, wovon wenige Spieler herausragen. War man am Anfang der Saison noch Mitläufer, so entwickelte sich die 3.E zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten in ihrer Staffel. Das Trainerteam scheint gut mit der Mannschaft auszukommen, in der Trainingsarbeit sind noch Defizite sichtbar, die hoffentlich behoben werden.

4.E
Staffel: 7
Ziel: oberes Mittelfeld
Prognose: Platz 3
Erreicht: Platz 4
Für eine 4.E ist das spielerische Potential schon enorm und somit konnten einige Spieler zu 2.E abgegeben werden. Besonders in der Rückrunde erntete man für seinen Trainingsfleiß bereits die Früchte und konnte fast jeden Gegner besiegen. Die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der 2.E gilt als Vorbildhaft in unserem Verein.

1.F
Spielte eine gute Hinrunde, bekam aber in der Rückrunde deutlich ihre Grenzen aufgezeigt.

2.F  und 4.F
Kann mit den großen Teams in Berlin mithalten und verfügt über viele talentierte Kinder. Jedoch sollte nicht der Fehler wie bei dem Jahrgang 2001 gemacht werden, dass man sich darauf ausruht und seine Erfolge zählt.

3.F
Die 3.F gab einige Spieler in die 1.F ab und schwächte sich somit deutlich. Der Abgang vieler Spieler bereitet uns Sorgen.

1. G und 1.D und E-Mädchen
Der Zulauf der Spieler und Spielerinnen stagnierte leider, aber besonders die E-Mädchen und die 1.G zeigten zur Rückrunde eine wesentlich bessere Spielanlage. Bei den D-Mädchen ist leider die schlechte Beteiligung bei den Punktspielen ein großer Kritikpunkt.

F. Spindler
Jugendleiter
FSV Berolina Stralau 1901 e.V.