Auch die DRITTE ist wieder aktiv

Endlich kann ich auch etwas von den Spielen der DRITTEN berichten (hatte Probleme mit dem Net).

Zum 1.Spiel ließ uns Liberta 3 auf dem Laskerplatz warten,so das wir kampflos die 3 punkte einfuhren.

Am Mittwoch den 22.8. traten wir dann bei Stern Britz an und siegten nur mit 3:0.Von Anfang an drückten wir dem Spiel unseren Stempel auf,in dem wir uns mit geschickten Kurzpaßspiel aus der Abwehr durchs Mittelfeld viele hochkarätige Chancen erspielten aber im Abschluß schluderten.In der 18min fiel dann aber das 0:1 durch Siccora nach Zuspiel von D.Schust.In der 25min erhielten wir einen Handelfmeter,aber F.Rumrich konnte nicht verwandeln.So ging es mit 0:1 in die Pause.Auch in der 2. Halbzeit waren wir spielbestimmend(der Gegner hatte nicht eine wirkliche Torchance).In der60min erzielte D.Schust mit einem schönen Volleyschuß aus 12m das 0:2und in der 75min erziehlte C.Rehfeldt das 0:3.Fazit ist nach starkem Spiel nur zu wenig Zählbares.

Am Sonntag dann das Spiel bei Lübars 3.Dazu könnte man als Überschrift titeln „Endergebnis verkehrt“.Vor dem Spiel war ich schon mal in positiver Stimmung,trotz einiger Verletzten hatte wir 14 Mann aus dem EIGENEN Kader vor Ort.Das Spiel war von Anfang an rassig  und intensiv und auch spielerisch ansprechend von beiden Teams geführt.Nach den ersten 10min Anfangsoffensive von Lübars,die wir aber geschickt und ohne eigentliche Torchance des Gegners überstanden kamen wir besser ins Spiel.nach 3 Riesenchancen(Heber von Sascha,Lattenkreuz von Siccora und knapp daneben) fiel nach einer Unachtsamkeit im Strafraum das 1:0 in der 38min durch einen schönen Schußaus 13m ins lange Eck.Leider mußte D.Schust in der 1.Halbzeit schon verletzt das Feld verlassen.In der 2.Halbzeit machten wir weiter durch leichtes Forechecking Druck auf den Gegner ,was in der 58min durch ein Tor von Siccora nach schönem Paß von Sascha zum 1:1 führte.Leider mußte unser besterMann (auch am Mi.) Mario Wendav verletzt vom Platz.Zum Glück hatten wir mal genug Spieler dabei,so das wir weiter gut mitspielen konnten.In der 75min fiel eigentlich wie aus dem Nichts(dem Gegner fiel eigentlich nicht viel ein) durch einen 25 Schuß den Eik passieren ließ das 2:1 für Lübars.Nach kurzer Enttäuschung bäumten wir uns aber wieder auf und machten noch mal Druck mit allen Mann,doch den Ausgleich schafften wir nicht mehr(Schieri war vom Gegner).Die Enttäuschung nach dem Spiel war bei allen  Riesengroß.

R.L.