Vierte weiter auf Kurs

Nach einem 2:1 Heimspielerfolg gegen Fortuna Biesdorf III verbleibt man weiterhin in der Spitzengruppe der Liga.
Stralau spielte mit: Köppe – Heinrich, B. Bjeske, S. Bjeske – Dienelt, Beeskow, Böttcher (64. Schmidtsdorff), Jacobsohn (71. A. Herrich) – Mink, Köhler, R. Herrich
Tore: 1:0 Beeskow (6.), 1:1 (29.), 2:1 Mink (34.)
Stralauer des Spiels : Beeskow
Spielertrainer Heinrich setzte voll auf Offensive und ließ mit drei Spitzen beginnen. Das zahlte sich in der ersten Hälfte aus. Nach einer Jacobsohn – Ecke kann Biesdorfs Torhüter einen wuchtigen Kopfball von Köhler noch abwehren, allerdings genau auf Beeskow, der aus kurzer Distanz abschließt. Die Stralauer sind klar überlegen, drücken die Gäste förmlich in die eigene Hälfte, verpassen es aber nach zu legen. Der Ausgleich durch einen direkten Freistoß kommt überraschend. In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, leider keines für Fußballfeinschmecker, der Einsatz steht im Vordergrund. Biesdorf drängt vehement auf den Ausgleich, die Hausherren auf den Entscheidungstreffer. Es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Am Ende ein, auf Grund der ersten 45 Minuten, verdienter, wenn auch etwas glücklicher Stralauer Sieg. Biesdorf landete in der Schlussphase noch einen Aluminiumtreffer.