Vierte Unentschieden im Derby

Nach 0:2 Rückstand,konnte Bero in den Schlußminuten durch einen entfesselten Sturmlauf ein 2:2 Unentschieden erzwingen.

Bero spielte mit.:Köppe,Köhler,Heinrich(68.Pleske),Engling,-Dienelt,Heidenreich,Böttcher,Lau,-Jacobsohn(45.Moritz),Mink,Herrich

Tore:1:0(24.),2:0(41.).2:1(76.Köhler),2:2(84.Moritz)
Stralauer des Spiels:Köhler

Bero zeigte in der ersten Hälfte eine unterirdische Leistung.Nicht nur das man sich dem Niveau des Gegners anpasste,man präsentierte sich im Platzderby!!! ohne Einsatzwillen.Bezeichnend
hierfür, das es im gesamten ersten Durchgang nur eine Tormöglichkeit durch Lau gab,der aber freistehend aus 2 Metern! nur die Latte traff.Mit 0:2 ging es in die Kabine,wo sich die Mannschaft auf alte Stärken besinnte.Spielertrainer Heinrich zeichnete sich als Taktikfuchs aus, indem er nicht nur den späteren
Torschützen zum 2:2 Moritz einwechselte,sondern auch 20 min vor
Schluss Taktisch umstellte.Er lösste die Abwehr auf und  stellte Köhler ins Sturmzentrum,wo der alte Haudegen auch gleich für den Anschlusstreffer sorgte.Victoria ab diesem Zeitpunkt völlig überfordert,wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürrt und förmlich an die Wand gespielt.Auch wenn man am Ende noch den Siegtreffer hätte erzielen können,so war es aufgrund der desolaten ersten Hälfte,ein verdientes und gerechtes Unentschieden

Interna:Die Mannschaft gratuliert Björn,der zum zweitenmal Vater geworden ist und wünscht Ihm.seiner Frau und den zwei kleinen alles Gute!!!

Nächstes Spiel Fr. 02.03.12  gegen SFC F´hain.Derby und Rückeroberung von Platz 3!!!

3. Herren Verdienter Punkt aus Friedrichshagen entführt

Am So. trennte sich die DRITTE in Friedrichshagen im Punktspiel am frühen Morgen hoch verdient mit 1:1 vom Friedrichshagener SV.
Wir trafen auf eine hochmotivierte spielstarke Mannschaft von Fr.hagen die uns von Anfang an Ihr Spiel aufzwingen wollte,doch wir ließen den Gegner durch eine von Anfang an konzentrierte Leistung ALLER Mannschaftsteile eigentlich nicht richtig torgefährlich werden.Der Gegner hatte zwar in der 1.Halbzeit mehr Spielanteile,aber wir setzten oftmals sehr schön vorgetragende Konter die mit mehr Besonnenheit vor dem Tor auch mit Erfolg vorgetragen hätten können(Sascha,Ronny).
Mit 0:0 ging es in die Pause.
In der 2.Halbzeit haben wir dann mehr und noch gefährlicher den Gegner unter Druck gesetzt und einige gute Chancen nicht genutzt,und der Gegner agierte auf dem nassen Platz viel mit ungenauen langen Pässen die nicht ankamen.
In der 70.min erzielte dann Ronny Laval nach einem Eckball das 0:1.
Leider wurde kurz danach noch ein Schuß von Sascha Moritz von einem Gegenspieler noch vor der Linie weggekratzt.Das setzte beim Gegner nochmal Kräfte frei und in der 80.min fiel dann nach einem Freistoß leider doch noch der Ausgleich,der aber objektiv auch in Ordnung geht in einem rassigen und schnellem Spiel,das auch sehr fair ausgetragen wurde.
Besonders hat mir diesmal bei uns die enorme Laufbereitschaft(besonders M.Wendav,Rumrich) und die verbale Konversation im Spiel(die Positive) gefallen.
Auf dieser Leistung können wir aufbauen und am Sonntag kommt Hermsdorf gegen die wir noch was gutzumachen haben(6:3 im Hinspiel),deshalb hoffe ich auf rege Trainingsbeteiligung damit wir weiter positive Ergebnisse für die DRITTE erzielen.

Sport Frei R.L.

3. Herren Guter Rückrundenstart der Dritten

Am 5.2.12 hatten wir unseren Rückrundenstart und siegten beim SV Karow mit 5:0 völlig verdient.
Obwohl schon um 10.00 Uhr in Karow Anstoß war waren alle anwesend!!!
Unser Gegner hatte nur 10 Mann(obwohl die 2. ausfiel?)zur Verfügung,weshalb sich auf Schneeboden ein sehr einseitiges Spiel entwickelte und wir sehr geordnet und geradlinig unser Spiel machten,nur aus unseren Chancen zu wenig Tore erzielten.Der Gegner machte nicht einen richtigen Schuß auf unser Tor.
Die Torschützen:2Tore Frank Rumrich
je 1 Tor N.Wohlfahrt
F.Meyer
Herrich(Harry)

Am So. den 19.2. nahmen die „Hallenfüchse“ der DRITTEN am Hallenturnier von Empor Berlin (2.Herren,3.Herren,Freizeitmannschaften) teil.
Ohne Niederlage(4Siege,1Unentschieden)zogen wir ganz souverän ins Finale ein.
Dort trafen wir auf ein Allstarteam von Empor aus höherklassigen Spielern und Profis(Unger von Babelsberg 03) die alle ihre Spiele gewannen.
Auch das Finale konnten wir lange offenhalten und hielten ebenbürtig mit nur das Tor des Gegners war wie vernagelt(Unger),so gelang Empor 1min vor Schluß nacheinem sehrguten Konter doch noch das 1:0Siegtor.
Sascha Moritz wurde als bester Torhüterausgezeichnet!!
Bero spielte mit:
Moritz,Wendav Mario und Sven,Rumrich,Kaluza,Laval und Klemt.

R.L.