Vierte weiter auf Erfolgskurs

Gegen die unvollzähligen Gäste vom SSV Köpenick/Oberspree III errang man einen ungefährdeten 8:1 Heimsieg.
Stralau spielt mit: Köppe – Heinrich, Bjeske (34. Pleske), Engling – Dienelt (51.Heidenreich), Beeskow, Spangenberg, Lau (29.Böttcher), Jacobsohn – Herrich, Mink
Tore:1:0 Mink (2.), 2:0 und 3:0 Jacobsohn (13. und 46.), 4:0 Böttcher (52.), 5:0 Jacobsohn (60.), 6:0 Herrich (63.), 6:1 (65.), 7:1 Engling (67.), 8:1 Jacobsohn (76.)
Stralauer des Spiels: Jacobsohn
Köpenick/Oberspree bekam am Freitagabend nur neun Mann zusammen, ein Zehnter gesellte sich zur Halbzeit dazu. Folglich waren die Gäste chancenlos und versuchten mit einer kompakten Deckung das Schlimmste zu verhindern. Ihre geschickt gestellte Abseitsfalle bereitete den Stralauer Passgebern und Angreifern einiges Kopfzerbrechen und verhinderte mit der schon typischen fahrlässigen Chancenauswertung Stralau´s eine zweistellige Niederlage. Zu ungeduldig und übereifrig präsentierten sich die Gastgeber in Hälfte eins. Nach der Pause wurden die anwesenden Zuschauer dann allerdings voll entschädigt. Beachtenswert war das 50 Meter – Solo mit Torerfolg von Verteidiger Engling. Für ein Novum, in der Historie der Vierten, sorgte der wieder gut aufgelegte Jacobsohn. Noch keinem Mittelfeldspieler vor ihm glückten vier Tore in einer Partie.