Vierte entführt „Dreier“ vom Kutte

Im zweiten Derby der noch jungen Saison bezang man SFC Friedrichshain IV auswärts mit 4:1.
Stralau spielte mit: Moritz – Fischer, B. Bjeske, S. Bjeske – Lehmann, Spangenberg, Heidenreich, Engling, Dienelt – Herrich, Böttcher
Tore: 0:1 Herrich (FE 58.), 0:2 Lehmann (64.), 0:3 Dienelt (69.), 1:3 (78.) 1:4 Herrich (86.)
B.V. :Platzverweis für den SFC – Keeper (56.)
Stralauer des Spiels: Herrich
Zu einer arbeitnehmerunfreundlichen Anstosszeit, Samstag 12.00 Uhr, bekamen die Stralauer nur elf Mann zusammen.Die jedoch boten eine starke Leistung in einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel. Der vom umsichtigen Altmeister Fischer dirigierte Devensivverbund ließ keine nennenswerten Torchanchen zu. Die Gastgeber konnten einzig durch Distanzschüsse ab und an auf sich aufmerksam machen, fanden aber im souveränen Keeper Moritz ihren Meister. Begünstigt durch den überraschenden Platzverweis konnte die Stralauer Offensive einen klaren Sieg, über nie aufsteckende Gastgeber, herausschiessen.