3. Herren Dritte noch ohne Punkte

Die ersten 2 Saisonspiele hat die Dritte noch nicht viel gerissen und verließ als verdienter Verlierer den Platz.
Gegen Friedrichshagen unterlag man auf eigenem Platz mit 1:3 und beim VFB Hermsdorf verlor man mit 6:3.
Bei beiden Spielen hatten wir am Anfang große Schwierigkeiten mit den spielstarken Gegnern mitzuhalten was sich in frühen Gegentoren zeigte (gegen Friedrichshagen 0:1 in der 12min,gegen Hermsdorf 1:0 10min,2:0 11min,3:0 13min!!!!!!!  ),wir hatten noch keine richtige Einstellung was vorallem das Defensivverhalten ALLER Spieler betraf.Dann haben einige Spieler arge Konditionsprobleme welches immer wieder zu individuellen Fehlern führt.
Aber mit zunehmender Spielzeit verbesserte sich das Spiel unsererseits und wir verschafften uns viele Torchancen ,die aber selten genutzt werden konnten,weil wir noch sehr viel Laufbereitschaft vermissen ließen(kein Spieler war zum Abschluß anwesend)
Also,wie letztes Jahr heißt es Trainieren(1.mal die Woche ist doch nicht zuviel).
In beiden Spielen waren die Torhüter unsere Besten(Ramon+Norman) und Mario Wendav,M.Schust und H.Leistner sind auch noch positiv zu erwähnen.So am Sonntag 4.9. 12.15 Uhr Laskerplatz haben wir ein Pokalspiel gegen TSV Helgoland 3.
Die sind auch noch ohne Punktgewinn und also auf unserem „Niveau“
Laßt uns nach einem Training am Do. dann am Sonntag mit einem Sieg endlich in die Saison starten.

Sport Frei R.L.

Vierte entführt „Dreier“ vom Kutte

Im zweiten Derby der noch jungen Saison bezang man SFC Friedrichshain IV auswärts mit 4:1.
Stralau spielte mit: Moritz – Fischer, B. Bjeske, S. Bjeske – Lehmann, Spangenberg, Heidenreich, Engling, Dienelt – Herrich, Böttcher
Tore: 0:1 Herrich (FE 58.), 0:2 Lehmann (64.), 0:3 Dienelt (69.), 1:3 (78.) 1:4 Herrich (86.)
B.V. :Platzverweis für den SFC – Keeper (56.)
Stralauer des Spiels: Herrich
Zu einer arbeitnehmerunfreundlichen Anstosszeit, Samstag 12.00 Uhr, bekamen die Stralauer nur elf Mann zusammen.Die jedoch boten eine starke Leistung in einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel. Der vom umsichtigen Altmeister Fischer dirigierte Devensivverbund ließ keine nennenswerten Torchanchen zu. Die Gastgeber konnten einzig durch Distanzschüsse ab und an auf sich aufmerksam machen, fanden aber im souveränen Keeper Moritz ihren Meister. Begünstigt durch den überraschenden Platzverweis konnte die Stralauer Offensive einen klaren Sieg, über nie aufsteckende Gastgeber, herausschiessen.

unnötige Niederlage im Derby…

Im ersten spiel der neuen Saison verlor man das Platzderby gegen
Victoria Friedrichshain 2:4!
Bero spielte mit :

Sascha,.-Heinrich, B.Bjeske, M.Wendlav – Machleidt, Beeskow, Heidenreich (60.Pleske), Engling – Dienelt (75.B.Bjeske), Giltowsky, Köhler

Tore: 0.1 (12.), 1:1 (24.Köhler), 1:2(32.), 2:2 (38.Beeskow), 2:3(54.), 2:4(84.)

Stralauer des Spiels:Sascha Moritz

nach einer überlegen ersten Halbzeit in der man zweimal einen Rückstand durch zwei Elfmeter wieder relativieren konnte,schafften die Berokicker trotz zahlreicher guter Möglichkeiten nicht in Führung zu gehen,so kam was kommen mußte,nach einem Sonntagsschuss des Gegners der kurz nach der Halbzeit zum 2:3 führte,lief man einem erneuten Rückstand hinterher,obwohl man Konditionell und Kräftemässig abbaute,hatte man noch zwei hochkarätige Chanchen durch Torjäger Köhler,die zumindest zu einem Unentschieden hätten reichen sollen,bedingt durch den Kräfteverschleiss verlor man immer mehr die Kontrolle über das Spiel und konnte so das Blatt nicht mehr wenden,
Fazit:die neue Saison beginnt wie die alte aufgehört hat,Bero spielt die erste Halbzeit gut,
erarbeitet sich Chancen und kann diese nicht nutzen,fängt vermeidbare Gegentore,und baut
ab der 60min konditionell ab….auf das die Saison trotzdem bessser verläuft wie die lezte!!!