3. Herren Moral siegt über Arroganz

Drei Punkte für die Dritte gegen den Friedenauer TSC waren eigentlich vor dem Spiel nicht wirklich eingeplant,denn wir haben zur Zeit arge Besetzungsprobleme und wollen die Saison nur noch ordentlich(immer Antreten)beenden.Also mußten uns 3 Spieler der 4.Herren die am Freitagabend schon Ihr Spiel hatten,aushelfen(Danke).
Für unseren Gegner geht es noch um den Aufstieg und so engagiert fingen Sie auch an und bedrängten unser Tor vehement und in der 11min fiel das 0:1 und in der14min gleich das 0:2,aber danachhaben wir uns enorm gesteigert und weil der Gegner zu selbstsicher war das Sie uns locker beherrschen würden kamen wir immer besser mit Ihnen zurecht,was Ihnen gar nicht gefiel und Ihr Spiel nicht wie gewohnt aufziehen konnten.
In der 43min erziehlte Erbse nach schöner Flanke von Ronny mit dem Kopf das1:2.
Nach der Pause dann ein Doppelschlag von uns.46min 2:2 Ronny Laval nach Stellungsfehler in der Innenverteidigung und in der49min 3:2 durch Erbse nach gleichem Fehler.Danach haben wir das Ergebnis nur noch verwalten müssen,denn der Gegner war wohl zu sehr geschockt und motzten sich untereinander an.
Auch die letzten 15min als Schmidti und Clemens auf dem letzten Ast pfiffen wurde esnicht mehr groß gefährlich.
Also Jungs bis Samstag in Lankwitz(und natürlich Do zum Training)

R.L.

1.Herren gegen Stern Kaulsdorf

Am Sonntag, den 8.05.2011 empfing Berolina Stralau die Gegner aus Kaulsdorf. Hinter beiden Teams liegt eine bis jetzt erfolgreiche Rückrunde. Folglich wollten auch beide Mannschaften ihre Serie fortsetzen…

Die Kaulsdorfer hatten am 27. Spieltag einen besseren Start als ihre Gastgeber. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass diese sich nach einem Einwurf in Führung brachten.

Anscheinend rüttelte dies jedoch die Stralauer wach. Die Partie wurde nun ausgeglichener. Und nach dem 1:1 von Siegfried Siccora war die Motivation auch wieder voll da. In Folge dessen drehten die Stralauer den Spielstand komplett, denn Georg Niemann erzielte das 2:1.

Nach der Pause kamen nun die Stralauer besser in Tritt und durch einen Fernschuss von Martin Wallner erhöhten sie auf 3:1. Doch die scheinbar gewonnene Sicherheit sollte nicht von langer Dauer sein. Nach einem Freistoß schossen die Gäste den Anschlusstreffer. Es folgten Chancen auf beiden Seiten. Als Einziger traf dabei der Berokicker Maximilian Weber aus spitzen Winkel. Mit einem 4:2 Sieg für Stralau verabschiedeten sich beide Teams voneinander.

Auch wenn die Berokicker nicht von Anfang an voll bei der Sache waren, haben sie bewiesen, dass sie in der Lage sind, ein Spiel noch zu drehen. Zu bemängeln ist aber weiterhin ihre Erfolgsquote bezüglich des Abschlusses. Sie müssen ihre Chancen besser nutzen.
Nächste Woche geht es dann gegen Veritas. Ich wünschen dem Team dafür schon mal viel Erfolg.

3. Herren Dritte siegt JwD

Mit 2:1 siegte die Dritte am Sonntag bei TSV Rudow nicht ganz unverdient.Das Spiel fand am Ende der Stadt fast in Schönefeld statt,trotzdem fanden alle Spieler den Sportplatz.
Da Norman als Feldspieler gebraucht wurde(starke Partie)mußte Ich mal wieder in den Kasten,deshalb heute nicht so detailierte Angaben zum Spiel.
In der 1.Halbzeit begann der Gegner mit viel Laufarbeit und schnellem Kombinationsspiel aber Dank unserer bärenstarken Defensive verpufften Ihre Angriffe ohne große Gefahr und nach 30min ließen Sie nach und wir kamen besser ins Spiel und Ronny,Erbse und Krampi hatten einige Chancen die knapp oder am Pfosten und Latte vergeben wurden.
In der 2.Halbzeit versuchte der Gegner es bei Rückenwind mit Fernschüssen die fast alle nicht trafen,bis auf das 1:0 aus 18m ins rechte untere Eck.
Danach dachte der Gegner das wird schon reichen,aber wir fanden immer besser ins Spiel und erzielten nach guten Spielzügen noch 2 Tore durch Tobi Kramp.
Leider zog sich Tobi kurz vor Schluß ohne gegnerische Einwirkung noch eine schwere Knieverletzung zu.Gute Besserung und alles Gute!

Nach wie vor noch mal ein Hilferuf:Der Alte kann bald nicht mehr(muß auch nicht sein) wir brauchen für die neue Saison einen Torwächter der auch einmal die Woche beim Training dabei ist und auch bei den Spielen!!!

R.L.