Vierte verspielt Vorsprung

Zwei völlig unterschiedliche Gesichter zeigten die Stralauer beim Gastspiel in Hohen Neuendorf. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 2:2 Unentschieden.
Stralau spielte mit: Reck – Heinrich, B. Bjeske, Engling – A. Herrich (80. Pleske), Spangenberg, Dienelt (61. R. Herrich), Böttcher, Jacobsohn (53. Beeskow) – Baldi, Köhler
Tore: 0:1 Dienelt (6.), 0:2 Baldi (18.), 1:2 (46.), 2:2 (69.) FE
Sralauer des Spiels: A. Herrich

Die erste Hälfte stand ganz im Zeichen der Stralauer, während die Gastgeber blaß blieben. Aus einer Fülle von Torchancen konnte man leider nur zwei mal Kapital schlagen. Man hatte sichtlich Spass am Spiel, ließ den Ball gut laufen, gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe, defensiv wie offensiv, und unterband den Hohen Neuendorfer Spielaufbau schon im Ansatz. Spiegelverkehrt die zweite Halbzeit. Begünstigt durch das frühe Anschlusstor drehten dieGastgeber auf. Mit einigen starken Paraden hielt Keeper Reck den Punkt für die Stalauer fest.  Ein R.Herrich – Tor, zwei Minuten vor Schluß, wurde vom überforderten Ersatz – Schiedsrichter nicht anerkannt.

Die interne Torschützenliste führt  M. Baldi  mit 7 Treffern an, vor H. Köhler und R.Herrich mit je 6 Treffern.