4.Herren verspielt Sieg

Im zweiten Aufeinandertreffen inerhalb von 4 Tagen,spielte man beim SSV Köpenick-Oberspree 2.2 Unentschieden.
Bero spielte mit: Köppe,Heinrich(55.Schmittsdorff),Pleske(65.S.Bjeske),Bjeske-Böttcher,Beeskow,Spangenberg,Heidenreich,-Jacobsohn,Baldi,Köhler,

B.V.-Fair ist mehr:Köhler bewieß Fairplay indem er nach dem 3:1 für Bero,nachdem
der Ball vorher im Seitenaus war,dies auf Nachfrage, dem Schiri so bestätigte.
Hut ab davor, auch wenn es sicherlich viele anders gemacht hätten,sollte man sich immer selber treu bleiben.

Stralauer des Spiels:D.Pleske

Bero knüpfte an der durchwachsenen Leistung aus dem Hinspiel an,und vergab die ein oder andere gute bis sehr gute Tormöglichkeit,und so verpasste man auch nach einem 2:0 Vorsprung das dritte Tor nachzulegen,und die 3 Punkte mit nach Haus zu nehmen,und wie es im Fussball  so ist,wird das nunmal auch bestrafft,Köpenick kam nach einem harmlosen Eckball zum unverdienten Anschlusstreffer,verunsichert durch dieses Tor,gab man die Kontrolle über das Spile ab und ergab sich seinem Schicksal,nachdem J.Spangenberg im Strafraum Elfmeterwürdig zu fall gebracht wurde,wartete man vergeblich auf den Pfiff des sonst guten Schiedsrichters,die Köpenicker nutzten die Unaufmerksamkeit sofort,und überannten die zu weit aufgerückte Abwehr der Stralauer,die läuferisch nicht dagegen halten konnte,zum 2:2 Ausgleich.