1.Herren schlägt Karow

Am Sonntag empfingen die Stralauer Spieler das Team aus Karow. Im Hinspiel verlor man bei diesen mit 5:1. Zur Zeit befindet sich die Mannschaft aus Karow jedoch in einer Phase der Depression, in der sie nur schwer Fuß zu fassen scheinen.

In der ersten Halbzeit zeigten die Stralauer, dass dieses Spiel nicht so wie die letzten verlaufen würde. Sie waren gut gestaffelt und versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten, was ihnen auch gut gelang. Sie ließen nur wenige Chancen zu und erarbeiteten sich selbst welche. So kam es auch, dass Oliver Friedrich in der 15. Minute das 1:0 erzielte.
Möglichkeiten der Karower bestanden zumeist aus Standartsituationen und nach 30 Minuten schoss ein Karower Spieler den Ball nach einer zuerst abgewehrten Ecke ins Stralauer Tor. Mit diesem 1:1 gingen beide Teams in die Kabinen.

Doch besonders die Stralauer kamen aus der Pause neu gestärkt heraus und durch einen Foulelfmeter gelang es Steffen Wenzel sein Team erneut in Führung zu schießen.
Diesmal legten die Stralauer aber sofort nach und nach einem schnell ausgeführten Einwurf erhöhte Martin Wallner auf 3:1 für Stralauer.
Danach standen die Berokicker clever, sodass die Gegner nur mit langen Bällen agieren konnten. Daraus entstanden kaum Gelegenheiten, denn die Stralauer Abwehr hielt dem Gegner stand. Erst durch einen Freistoß in der 89. Minute erzielten die Karower den Anschlusstreffer. Danach blieb ihnen aber nicht mehr genügend Zeit, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Am Ende gewannen die Stralauer mit 3:2.

Stralau zeigte ein anspruchsvolles Spiel mit viel Engagement. Auch standen sie taktisch sehr clever. Zu hoffen ist, dass sie dies auch in den kommenden Spielen wieder abrufen können. Abschließend hat es allen gut gefallen, dass sich so viele Zuschauer den Sieg angesehen haben, denen wir auf diesem Wege nochmals danken möchten.